Einladung zur Weihnachtsfeier

kerze

 

Liebe Schachfreunde, liebe Kinder und Eltern, 
liebe Freunde und Förderer des Schachs,

zur gemeinsamen
Weihnachtsfeier der Sektion Schach des USV Halle lädt die Sektionsleitung hiermit sehr herzlich ein:

 

Ort:    Sport- und Gesundheitszentrum des USV Halle, Dessauer Straße 151 b
Zeit:   Samstag, 16.12.2017, ab 15.00

Wir wollen uns gemeinsam mit Ehepartnern sowie einigen Freunden und Förderern unseres Schachsports  in vorweihnachtlicher Atmosphäre über Zurückliegendes, aber auch vor uns stehende Aufgaben austauschen und uns dabei auch etwas besser kennen lernen.

Der Nachmittag soll unserem Nachwuchs vorbehalten sein:
15.00    Weihnachtliche Kaffeetafel  (kostenfrei)
             
Familienschachturnier für unsere Jüngeren (2-er Mannschaften: z.B.: Kind + Vater oder Mutter, ggf. Geschwister oder Opa/Oma)


17.00      Weihnachtsblitzturnier  (Nachwuchs und weitere Interessenten)

Für die Sieger und beteiligten Kinder hat die Sektion Preise gestiftet. Parallel dazu  möchten wir gern mit Eltern gemeinsam über die Fortführung und Verbesserung unserer Nachwuchsarbeit ins Gespräch kommen.

Ab 18.00  Geselliger Weihnachtsabend mit Speis und Trank sowie einem Rückblick auf 2017 (Kostenbeitrag  10,00 € p.P.)
 
Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme möglich ist, bitte ich für die Vorplanungen um
Rückmeldung (Helmar.Liebscher@t-online.de)

Helmar Liebscher
Leiter der Sektion Schach
USV Halle

 

USV VI - Mit knappem Sieg Tabellenspitze verteidigt

In der 3. Runde war diesmal die Mannschaft von SV Sennewitz II zu Gast im Kreuzvorwerk. Als Coach fungierte diesmal Gert Kleint in Vertretung von Dr. Joachim Kirmas, der bei den Offenen Seniorenmeisterschaften in Binz spielte. Zu Beginn gab es gleich eine Negativüberraschung. Leon teilte mit, dass Gerhard Meyer nicht kommen wird. Dies war völlig überraschend und unverständlich, da noch am Mittwoch per Mail die elterliche Zusage vorlag. Glücklicherweise waren auch die Sennewitzer nur mit 5 Mann da, so dass es erstmal 1:1 stand.

In Absprache beider Mannschaftsleiter spielten die beiden kampflosen Sieger (von unserer Seite Leon Hirseland) dann noch eine "Freundschaftspartie" gegeneinander, die Leon für sich entscheiden konnte. Im regulären Spielverlauf konnte Marcel Kleine seine Partie schnell gewinnen. Richard Löbig hatte dagegen mit Weiß spielend  die Eröffnung sehr schlecht behandelt und die Niederlage war folgerichtig. Christian Kleine konnte mit etwas Glück aus einer materiell schlechteren Stellung noch Druck entwickeln und rettete sich ins Dauerschach. Am 1. Brett konnte Gert Kleint seine Partie ohne Probleme gewinnen. Somit wurde ein knappes aber verdientes 3,5:2,5 erreicht. Da der Mitkonkurrent SV Reideburg IV überraschend gegen PTSV Halle III verlor, führen wir nun alleinig mit 2 Punkten Vorsprung die Tabelle an.

 

Anmeldung

Nächste Termine

Keine Termine

Scan10061

facebook

 

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online