USV Halle

Sektion Schach

USV VB Halle zur 3. Senioren Mannschafts-Weltmeisterschaft in Dresden stark vertreten

150304 best alle sb halleAn den Spitzenbrettern der Seniorenauswahl von S.-A. zur 3. Senioren Mannschafts-Weltmeisterschaft in Dresden spielten vom USV VB Halle unser IM Heinz Liebert und „Neuzugang“ Dr. Georg Hamm. Die Mannschaft spielte in der Gruppe 50+. Gestartet auf Setzlistenplatz 20 kam die Mannschaft am Ende auf dem Platz 27 an (punktgleich mit allen Mannschaften ab Platz 21). Weiter zum Team gehörten Prof. Dr. Jörg Schmidt und Burkhard Bauer (beide Aufbau Bernburg) sowie Seniorenlandesmeister Roland Franke (Löberitz). Um es klar zu sagen: nach dem guten Ergebnis im September 2014 in Bergen bei der Länder-Mannschaftsmeisterschaft hatten die Spieler und auch ich auf ein besseres Ergebnis gehofft. Vollkommen ungewohnt, dass Heinz 4mal aufgeben musste und am Ende auf 3 aus 8 kam. Auch Georg war mit 2,5 aus 7 überhaupt nicht zufrieden. War die klare Niederlage gegen die starken Thüringer in der 2. Runde mit nur 0,5 Punkten nachzuvollziehen, waren es die 0,5 Punkte in der 7. Runde gegen Bad Harzburg nicht mehr so richtig. Weltmeister in ganz souveräner Art und Weise wurde die Slowakei vor Deutschland und England. Unbedingt erwähnt werden muss das herausragende Ergebnis von Dr. Gerhard Köhler (USV VB Halle), der für die LASKER-Gesellschaft spielte und am Brett vier 6 aus 7 machte! Auch Constanze Jahn (USV VB Halle), die für die 2. Deutsche Frauenauswahl am 1. Brett spielte, dürfte mit 4 aus 8 sehr zufrieden sein!

Der Saale-Schachbund Halle (Setzlistenplatz 26) spielte mit Joachim Just als Gast von Zeitz sowie mit den USV-Spielern Helmar Liebscher, Peter Swoboda, Dr. Joachim Kirmas und Dr. Günter Reinemann und hätte es in der letzten Runde gegen Lok Dresden fast geschafft, sich um 10 Plätze zum Setzlistenplatz zu verbessern. Nach drei Remisen von Helmar, Peter und Günter und einer klaren Gewinnstellung von Joachim (Kirmas) hätte es bald geklappt, aber ihr ahnt schon: Black-out bei Joachim und Verlust. Ansonsten war Achim in jeder Partie ein großer Kämpfer und kam an den Brettern 3 und 4 auf sehr gute 4,5 aus 8. Joachim J. hatte es am 1. Brett immer schwer, und war mit 4 aus 8 sehr zufrieden und wir auch mit ihm. Das beste Einzelergebnis fuhr Helmar am 2. Brett mit 4,5 aus 7 ein – prima Leistung! Peter am Brett 3 kam auf 3 aus 7 und wollte eigentlich mehr, aber… Günter, ab Runde 2 gesundheitlich angeschlagen, kam am Brett 4 auf 3 aus 6. Weltmeister wurde Russland mit 18:0 vor CAISSA Deutschland, Deutschland und Finnland (alle 13:5) und wir der Saale-Schachbund Halle belegten Platz 27.

Mehr:

http://www.schachfestival.de/mannschaftsweltmeisterschaft-der-senioren-2015/paarungen.html

Anmeldung

Nächste Termine

Di Okt 02 - So Okt 07
Deutschland-Cup
Wernigerode
Do Okt 04 @19:00 - Do Okt 04 @21:00
Monatsblitz
Haus des Sports, Nietlebener Straße 14, 06126 Halle
Do Okt 18 @18:00 - Do Okt 18 @21:00
Spielabend für alle
Haus des Sports, Nietlebener Straße 14, 06126 Halle

facebook

Wer ist online

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok