Einladung zur Weihnachtsfeier

kerze

 

Liebe Schachfreunde, liebe Kinder und Eltern, 
liebe Freunde und Förderer des Schachs,

zur gemeinsamen
Weihnachtsfeier der Sektion Schach des USV Halle lädt die Sektionsleitung hiermit sehr herzlich ein:

 

Ort:    Sport- und Gesundheitszentrum des USV Halle, Dessauer Straße 151 b
Zeit:   Samstag, 16.12.2017, ab 15.00

Wir wollen uns gemeinsam mit Ehepartnern sowie einigen Freunden und Förderern unseres Schachsports  in vorweihnachtlicher Atmosphäre über Zurückliegendes, aber auch vor uns stehende Aufgaben austauschen und uns dabei auch etwas besser kennen lernen.

Der Nachmittag soll unserem Nachwuchs vorbehalten sein:
15.00    Weihnachtliche Kaffeetafel  (kostenfrei)
             
Familienschachturnier für unsere Jüngeren (2-er Mannschaften: z.B.: Kind + Vater oder Mutter, ggf. Geschwister oder Opa/Oma)


17.00      Weihnachtsblitzturnier  (Nachwuchs und weitere Interessenten)

Für die Sieger und beteiligten Kinder hat die Sektion Preise gestiftet. Parallel dazu  möchten wir gern mit Eltern gemeinsam über die Fortführung und Verbesserung unserer Nachwuchsarbeit ins Gespräch kommen.

Ab 18.00  Geselliger Weihnachtsabend mit Speis und Trank sowie einem Rückblick auf 2017 (Kostenbeitrag  10,00 € p.P.)
 
Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme möglich ist, bitte ich für die Vorplanungen um
Rückmeldung (Helmar.Liebscher@t-online.de)

Helmar Liebscher
Leiter der Sektion Schach
USV Halle

 

Die zweite Mannschaft der U16 gewinnt in Köthen

Beim heutigen Vergleichskampf in der Runde 5 wird die 2. Mannschaft der U16 der Favoritenrolle gegen das Ersatzteam des CFC Germania Köthen mit einem 4:0 gerecht. Es gab dennoch am Brett 3 ein Wechselbad der Gefühle. Philipp gewann eine Leichtfigur und wandelte diesen Vorteil systematisch in eine Minderqualität und einem Minusbauern bis zum Turmverlust um. Dank seiner Routine schaffte er sich einen unaufhaltsamen Freibauern und drehte die Partie um. Ärgerlich für seinen Gegner, der bis dahin gut spielte und diesen Ehrenpunkt für Köthen verdient hätte. An den anderen Brettern kam es nicht zu dieser Dramatik. Am Brett 1 kam Maksyms Gegner sehr gut aus der Eröffnung und hatte wohl auch ein besseres Ergebnis angestrebt. Michael und Hannes dominierten ihr Spiel vom Anfang bis zum Ende, so dass die beiden Mannschaftspunkten vollauf verdient waren.

Anmeldung

Nächste Termine

Keine Termine

Scan10061

facebook

 

Wer ist online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online