Einladung zur Weihnachtsfeier

kerze

 

Liebe Schachfreunde, liebe Kinder und Eltern, 
liebe Freunde und Förderer des Schachs,

zur gemeinsamen
Weihnachtsfeier der Sektion Schach des USV Halle lädt die Sektionsleitung hiermit sehr herzlich ein:

 

Ort:    Sport- und Gesundheitszentrum des USV Halle, Dessauer Straße 151 b
Zeit:   Samstag, 16.12.2017, ab 15.00

Wir wollen uns gemeinsam mit Ehepartnern sowie einigen Freunden und Förderern unseres Schachsports  in vorweihnachtlicher Atmosphäre über Zurückliegendes, aber auch vor uns stehende Aufgaben austauschen und uns dabei auch etwas besser kennen lernen.

Der Nachmittag soll unserem Nachwuchs vorbehalten sein:
15.00    Weihnachtliche Kaffeetafel  (kostenfrei)
             
Familienschachturnier für unsere Jüngeren (2-er Mannschaften: z.B.: Kind + Vater oder Mutter, ggf. Geschwister oder Opa/Oma)


17.00      Weihnachtsblitzturnier  (Nachwuchs und weitere Interessenten)

Für die Sieger und beteiligten Kinder hat die Sektion Preise gestiftet. Parallel dazu  möchten wir gern mit Eltern gemeinsam über die Fortführung und Verbesserung unserer Nachwuchsarbeit ins Gespräch kommen.

Ab 18.00  Geselliger Weihnachtsabend mit Speis und Trank sowie einem Rückblick auf 2017 (Kostenbeitrag  10,00 € p.P.)
 
Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme möglich ist, bitte ich für die Vorplanungen um
Rückmeldung (Helmar.Liebscher@t-online.de)

Helmar Liebscher
Leiter der Sektion Schach
USV Halle

 

NDVM u 16: Start wie Wetter – dunkelgrau mit Aufhellung

NVM2017 HGWvon links nach rechts: Vasil Paskalev, Valentin Petrick, Gero Schulemann und Maksym Perekhozhuk, Im schönen Jugenddorf Greifswald-Wieck starteten am Mittwoch (Anreise) bzw. Donnerstag (1.Runde) die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften der AK u16. Mit dabei auf Setzplatz 7 und TWZ 1681 der USV Halle in der Besetzung Maksym Perekhozhuk, Vasil Paskalev, Gero Schulemann und Valentin Petrick. Die Erstrundenbegegnung unseres Teams gegen den Peiner SV (TWZ 1429, Setzplatz 16) verlief ernüchternd. 2 simple Springergabeln an Brett 1 und 3 brachten frühzeitig deutlichen Nachteil. Vasil hatte quasi „Läufernachteil“ durch stetiges Herumlaufen und übereiltes Ziehen. Ergebnis: Unerwarteter Verlust an Brett 1+2! Beachtenswert Youngster Gero mit Kampfgeist, der mit schöner Angriffskombi seine Partie noch zum Sieg drehte. Trotzdem enttäuschende 1,5:2,5 Niederlage, nachdem Valentin in guter Stellung die Gewinnvariante ausließ. Runde 2 ein völlig anderes Bild - klarer 3:1 Sieg gegen Eppendorf. Schnelle überlegene Siege durch Gero und Valentin sowie kämpferische Unentschieden durch Maksym und Vasil gegen starke Gegner. Sehr gute Leistung! Nach 3:1 Sieg gegen Lübeck (Punkte Maksym, Vasil,Valentin) geht´s jetzt gegen einen der Favoriten: Hamburger SK.

Näheres auf der Turnierseite

Anmeldung

Nächste Termine

Keine Termine

Scan10061

facebook

 

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online