C-Trainer-Lehrgang in Halle

Wichtige Info

Am 25./26. November 2017 findet in der Spiel- und Trainingsstätte des USV Halle, Nietllebener Straße 14, 06126 Halle ein C-Trainer-Lehrgang des LSV Sachsen-Anhalt statt. Interessenten unseres Vereins sollten die Chance der Teilnahme nutzen.

Weitere Informationen auf der LSV-Seite

Berichte Nachwuchsschach

Schach-Sommerlager 2015 in Großkorgau

dirk solaDirk Michael inmitten der SchachkinderAm diesjährigen Schach-Sommerlager in Großkorgau bei Bad Schmiedeberg nehmen insgesamt 72 Kinder und Jugendliche sowie 11 Betreuer aus mehreren Vereinen des
Landes Sachsen-Anhalt teil. Unter Leitung von Dirk Michael (Schachfreunde Hettstedt) ist erneut ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen sportlichen und schachlichen Höhepunkten geplant. Trotz des derzeitigen regnerischen Wetters kommt bei unseren Kleinen (Marvin, Sebastian, Joris, Silas) und Großen (Jonathan, Jean-Luc, Aaron, Michael) keinerlei Langeweile auf. Nach Fußball, Volleyball und Basteln am Vormittag, haben die Kids heute Nachmittag alle Betreuer beim Simultan herausgefordert. Heute abend ist ein Tandem-Schachturnier. Die tägliche Bildergalerie von Norbert ist unter www.hettschach.de einzusehen.
Norbert, Maja und Helmar
 
 
dirk sola
dirk sola dirk sola
helmar doodle
helmar doodle helmar doodle
johnathanaaron
johnathanaaron johnathanaaron
usv-kids
usv-kids usv-kids
 
Fotos von Norbert Hartge


 

USV gewinnt Bezirks-Vereinspokal u 12

Im 2.Turnier des Testlaufs der neuen "Alpha-Serie u12" am Samstag, 4.7. in Halle/Kreuzvorwerk mit erneut 31 Teilnehmern erreichten unsere jungen USV-Spieler und Spielerinnen ihr Ziel, sowohl den Tagessieg als auch die Gesamtwertung und damit den Vereinspokal zu gewinnen. Der sichere Tagessieg mit 11,5/12 Pkt. reichte auch in der Gesamtwertung mit dem Hettstedter Turnier zu einen halben Punkt Vorsprung auf die Schachfreunde Hettstedt. Hierzu trugen für den USV vor allem Vasil Paskalev, Michael Beck, Gero Schulemann (jeweils 3 Pkt.), Yara Stowicek, Sebastian Eberhard (je 2,5 Pkt.) sowie Joris Wähler, Martin Gärtner und Silas Rissel (je 2 Pkt.) bei. Besonders hervorzuheben sind in der Gesamtwertung die 6/6 Pkt. von Vasil! Trotz ein paar Auslosungsschwierigkeiten muss eingeschätzt werden, dass das auf Anregung von Dirk Michael neu gestartete Ranglistenturnier seinen Testlauf - insbesondere wegen der Attraktivität der DWZ-Auswertung für junge Vereinsspieler - überaus erfolgreich bestanden hat. Es soll in der Spielsaison 2015-16 mit insgesamt 4 Turnieren und der Teilnahme von hoffentlich weiteren Vereinen fortgesetzt werden.

Weiterlesen: USV gewinnt Bezirks-Vereinspokal u 12

DJEM 2015, 6. Runde: Dominik Haase - Gedeon Hartge 1/2:1/2

Dominik Haase (DWZ: 1487) kommt vom SV Schiffweiler.
Eine Liveübertragung der Partie erfolgt nicht.

Tabellenstand vor der 6. Runde

Gedeon Hartge bei der DJEM u16 in Willingen

Gedeon Hartge S A u16Vom 23.05. - 30.05.2015 startet Gedeon Hartge als diesjähriger Landesmeister Sachsen-Anhalt bei den Deutschen Meisterschaften der Schachjugend in Willingen. Er muss sich in der Altersklasse u16 unter 30 Mitkonkurrenten behaupten.

Wir wünschen Gedeon eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft und das dafür notwendige Quentchen Glück.

Gedeon Hartge per WhatsApp (23.05.2015, 22:23 Uhr):
"... Ich werd mein Bestes geben und hoffe, dass es am Ende ein Superturnier wird."

zur Turnierseite

 

Yara Stowicek (USV VB Halle) gewinnt Bronze bei Frauen-LEM

Yara StowicekAn diesem Wochenende fanden vom 6.-8.3. an der Eselsmühle Halle-Neustadt die BEM Männer/LEM Frauen statt. Gespielt wurde über 5 Runden in einem Turnier mit getrennter Wertung und am Ende durfte gejubelt werden. Das Teilnehmerfeld bei den Damen war mit 6 Spielerinnen überschaubar. An der Spitze zog die neue Landesmeisterin Katja Hartung (SV Merseburg) souverän ihre Kreise. Hinter Lisa Marschall (SV Sangerhausen) konnte überraschend Yara Stowicek im Alter von 9 Jahren den 3. Platz erreichen - Chapeau Yara! Bei den BEM der Männer siegte nach einer spannenden Schlussrunde Robin Jacobi 5/5 (Erfurt) vor Jakob Engelmann 4,5/5 (Sangerhausen) und Alexander Kitze 4,5/5 (Granschütz). Die besten Vertreter des USV waren Stefan Nowak 4/5 auf Platz 6 und Andreas Domaske 3,5/5 auf Platz 9.
Bei den Frauen zeigte Yara Stowicek starke Auftritte gegen Teamkollege Arnd Kretzschmar und Roland Rühlemann (Bischofferode), die aber wegen Ungenauigkeiten im Endspiel noch nicht von Erfolg gekrönt waren. Dann endlich der von Yara lang ersehnte und verdiente Sieg gegen Renate Friedrich (WSG Halle-Neustadt). Im Duell gegen Lisa Marschall (Sangerhausen) stand sie von Beginn an besser, verpasste aber den entscheidenden Nadelstich. Es wurde in ein packendes Dame/Turm Endspiel mit Mehrbauern gegen sie und beidseitigen Mattchancen abgewickelt, in dem sich schlussendlich die Sangerhausenerin und spätere Silbermedaillengewinnerin durchsetzte. Der verständlichen Enttäuschung bei Yara folgte in der letzten Runde ein überzeugender Schwarzsieg gegen Matti Adelmeyer (Roter Turm). Dann begann das Hoffen und Bangen. Als dann kurz nach achtzehn Uhr am Sonntag die stark spielende Johanna Franziska Müller gegen Robert Moritz (Post Halle) im längsten Spiel des Nachmittages den Kürzeren zog, stand fest, dass es reichen würde. Grenzenlose Freude bei Yara über Pokal und Geldprämie, die sogleich verplant wurde.

Tabelle