USV Halle

Sektion Schach

Suche

Erfolge

Gemessen an der Zahl der errungenen Meistertitel bei Einzel- und Mannschaftsturnieren verfügt der Verein über eine sehr erfolgreiche Bilanz. Folgende Mitglieder bzw. ehemalige Mitglieder errangen bis 1989 den Titel eines DDR-Meisters im Erwachsenenbereich:

 

Frauen

Nowarra (geb. Schameitat), Waltraud - 1958, 1961, 1962, 1963

Liebert (geb Höboldt), Ursula – 1954, 1967

Domsgen (geb. Hölzlein) Christina – 1970, 1971

Burchardt (geb. Hofmann), Brigitte – 1975, 1978, 1979

Wagner-Michel, Anett - 1981, 1983

Mai (geb. Bröder), Iris – 1982, 1984, 1987

Heintze (geb. Worch), Marion – 1985, 1988

 

Männer

Dr. Malich, Burkhard – 1957, 1973

Möhring, Günter – 1963

Espig, Lutz – 1969, 1971, 1988

Grünberg, Hans-Ulrich – 1980, 1987, 1989

Bönsch, Uwe - 1986

 

Mannschaftswettbewerb Frauen

SC Chemie Halle – 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964

BSG Buna Halle – 1968, 1971, 1972, 1973, 1974,

BSG Buna Halle-Neustadt – 1975, 1976, 1977, 1980, 1981, 1984, 1986, 1987

 

Mannschaftswettbewerb Männer

SC Wissenschaft Halle – 1955

BSG Buna Halle – 1969, 1974,

BSG Buna Halle-Neustadt - 1975, 1978, 1979, 1980, 1985

 

Frauenbundesliga

Nach der Wiederherstellung der deutschen Einheit war der Verein weiterhin im Frauenschach erfolgreich.
IM Constanze Jahn konnte in den Jahren 1998 und 2005 als Siegerin bei den Deutschen Meisterschaften im Schnellschach hervorgehen. Claudia Eckhardt belegte bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 1997 den 1. Platz und 2003 den 2. Platz.

 

Seit 1991/1992 spielt die Frauenmannschaft des USV Halle ununterbrochen in der 1. Bundesliga. 2007 und 2007 konnte der Titel des Deutschen Meisters errungen werden.