Berichte

U20

JBL Nord u20: 4:2 - Auftaktsieg bei Empor Berlin

JBL u20 201617von links nach rechts: Aaron Gröbel, Karl Simon Altstadt, Maksym Perekhozuk, Arnd Kretzschmar, Gedeon Hartge, Felix SchulteNach der so genannten „Papierform“ war alles klar, obwohl das junge Team von Empor schon in der letzten Saison als Dritter auf sich aufmerksam gemacht hatte. Etwas anderes als ein deutlicher Sieg wäre also eine kleine Überraschung gewesen. Tatsächlich ging der Saisonauftakt dann aber für den USV eher glücklich als überlegen aus. Das lag womöglich an guten Theoriekenntnissen des Gegners, denn Karl an 2 machte mit Schwarz nur einen kleinen Fehler und musste sich so bereits nach 90 Minuten geschlagen geben. Besser machten es dann aber Maksym und Arnd mit druckvollem Spiel, Risikobereitschaft und richtig guten Zügen: 2:1. Aaron war an 3 ab dem 25. Zug in seinem Element: durchrechnen, „opfern und zusammenschieben“: 3:1 also. Gegen Ende der regulären Spielzeit saßen nur noch Gedeon und Felix an den Brettern und standen in Zeitnotphase eher suboptimal. Gedeon hatte eine komplizierte Siegstellung falsch bewertet und sich statt für die Offensive für die am Ende verlustreiche Königsflucht entschieden. Aber mit Rückkehrer Felix (nach Auslandsjahr) an Bord zeigte sich auch wieder das Glück. Sein Gegner hatte sein Handy nicht ausgeschaltet. Eine digitale Nachricht beendete das Spiel und das Match zugunsten des USV.

Ergebnisse

USV Halle holt Titel in der u20-Jugendbundesliga Nordost

USV Team JBLN 2016 HP 1Für die Saalestädter lief es in der u20-Bundesliga-Saison 2015/2016 einfach perfekt. Mit knappen Anfangserfolgen gegen die Mitfavoriten von Aufbau Elbe Magdeburg und Chemie Weißensee hatte sich das Team mit Karl Altstadt, Gedeon Hartge, Arnd Kretzschmar, Aaron Gröbel, Maksym Perekhozhuk, Rudolf Henning und Michael Niggl bereits am zweiten Spieltag an die Tabellenspitze gespielt und die Führung fortan nicht mehr abgegeben. 16 von 18 Mannschaftspunkten und 40 von 54 möglichen Brettpunkten bilanzierte die Tabelle nach den beiden am vergangenen Wochenende in Angermünde ausgespielten Finalrunden. Vizemeister ist mit einem Mannschaftspunkt Rückstand Mattnetz Berlin geworden, die sich damit ebenfalls für die Deutsche Vereinsmeisterschaft u20 im nordrhein-westfälischen Borken-Gemen zu Weihnachten qualifiziert haben. Empor Berlin ist nach einer phänomenalen Saison mit 11 MP Liga-Dritter geworden. Herzlichen Glückwunsch! Zu den Top-10-Scorern dieser Jugendbundesliga zählten Maksym mit 8 aus 8 an Brett 5, Aaron Gröbel mit 7 ½ aus 9 an Brett 4 sowie  Henning und Gedeon mit jeweils 6 ½ aus 9 an Brett 6 bzw. Brett 2

USV verteidigt Tabellenspitze in der Jugendbundesliga u20

homepageMit einem überzeugenden 5 ½:½ gegen Empor Berlin hat das u20-Team seine Titelambitionen in der Jugendbundesliga Ost am Wochenende einmal mehr unterstreichen können. Ersatzgeschwächt zwar, aber mit 6 Mannschaftspunkten in der laufenden Saison immer gefährlich waren die Berliner Gegner nicht zu unterschätzen. Gleichwohl zeichneten sich an den letzten Brettern früh gute Chancen für den USV ab. Verständlicherweise trennten sich Karl Altstadt und Raphael Nitsche-Hahn zuvor schon nach 6 Zügen an Brett 1 Remis. Der eine war kränklich, der andere wollte nach New York. In weniger als zwei Stunden stand es dann nach Erfolgen an den Brettern 3 (Aaron Gröbel), 4 (Maksym Perekhozhuk) und 6 (Michael Niggl) bereits 3½ für den USV. Entspannung pur! Souverän löste dann auch Henning Rudolf seine Aufgabe mit einer Variation des Treppenmatts. Allein Gedeon Hartge musste über die Distanz von fast vier Stunden, ehe sein Gegner eine Taktik nicht mehr abwehren konnte.

Nach einer 2:4-Schlappe der Konkurrenz von Aufbau Elbe gegen den Seriensieger USV Potsdam kommt es damit am 5. März für den USV Halle zu einem, vielleicht dem vorentscheidenden Spiel auf dem Weg zur Meisterschaft gegen das Team von Mattnetz Berlin. Berlin, wir kommen!

Tabelle

u20-Team gewinnt klar gegen USC Magdeburg

USV u20 vs USC Magdeburg 5 1 htmlMit einem 5:1 Kantersieg gegen den Rivalen aus der Landeshauptstadt stabilisierte sich das u20-Team am Wochenende an der Tabellenspitze der Jugendbundesliga Nord-Ost und geht zuversichtlich in die Endrunde Anfang Juni. Für den erkrankten Karl Altstadt rutschte Gedeon Hartge ans Spitzenbrett, musste aber Niklas Geue nach drei Stunden und 26 Zügen im Englischen den vollen Punkt abtreten. Er sollte aber der einzige mit einem Punktverlust bleiben, weil Arnd Kretzschmar am zweiten Brett ein genauso klasse Spiel machte wie unser Debütant am Brett 6. Als Vertretung für Michael Niggl zwang der erst zwölfjährige Vasil Paskalev seinen Gegenüber mit feiner und überlegter Spielweise auf die Grundreihe, wo er ihn kaltschnäuzig „erstickte“.  Auf unsere Punktelieferanten Aaron Gröbel an Brett 3 und Maksym Perekhozhuk an 4 war natürlich wieder Verlass. Maksym kam im Evans-Gambit gut aus der Eröffnung und tauschte auf der Grundreihe alle Schwerfiguren bis zum Sieg. Aaron erkämpfte sich im Mittelspiel einen Mehrbauern, den er am Ende gekonnt ins Ziel brachte. Mit der gleichen Taktik  holte sich Henning Rudolf an Brett 5 den vollen Punkt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Beste Aussichten also auf die beiden letzten Spiele und die Meisterschaft.

Tabelle u20

Jugend-Bundesliga u20: USV-Team besiegt Seriensieger

Mit einem hohen, aber dennoch verdienten 4,5:1,5-Sieg konnten wir uns als u20-Team des USV VB Halle am letzten Samstag beim langjährigen Seriensieger, dem USV aus Potsdam durchsetzen. Nach zwei schnellen und schön herausgespielten Siegen von Aaron Gröbel und Maksym Perekhozhuk, die bereits nach 1,5 Stunden für eine beruhigende Führung gesorgt hatten, konnten Henning Rudolf (0,5) und Michael Niggl (1) die noch nötigen Punkte zum Sieg erspielen. Auch Karl Altstadt und Gedeon Hartge konnten später gegen starke Gegner noch jeweils einen halben Punkt mitnehmen, sodass wir ohne Niederlage und weiterhin als Tabellenführer der Jugendbundesliga Nord-Ost aus Potsdam zurückkamen. Das nächste der insgesamt 9 Spiele steht am 13.2 an, dann erwarten wir zuhause Empor Berlin.