Tag des Schachs 2012

Die Schachspieler des USV Volksbank Halle nutzten auch in diesem Jahr wieder das Laternenfest, um sich zum „Tag des Schachs" auf der Peißnitzinsel zu präsentieren. Im Angebot waren „Schach für jedermann", Simultanschach gegen den IM Heinz Liebert sowie das Schnellschachturnier „Saale-Open".

Anlaufpunkt für die schachinteressierten Hallenser war Frau Schneider. Sie informierte über die Möglichkeiten, in Schulen oder unserem Verein „richtig" das Spiel zu erlernen und auszuüben. Vor allem Eltern oder Großeltern mit Kindern nutzten „Schach für jedermann", um ihre Kenntnisse zu überprüfen oder Tipps von Experten einzuholen. Auch das Simultanschach fand großen Zuspruch. Es war schon beeindruckend, wie der 76-jährige IM Heinz Liebert unermüdlich von Brett zu Brett ging und seine Gegner nieder rang.

dsci0130 1Lieselotte Schneider und Tochter dsci0132IM Heinz Liebert beim Simultan

 

  dsci0146Der Sieger IM Ilja Schneider

 

 

 

 

 

 

Qualitativer Höhepunkt war das „Saale-Open"- Schnellschachturnier. Unter den 20 Teilnehmern befanden sich vier Titelträger! Turnierfavorit war der Sieger des Vorjahres, der Berliner IM Ilja Schneider. Gegen ihn war auch in diesem Jahr kein Kraut gewachsen, und er gewann alle sieben Partien! Die Plätze zwei und drei belegten mit je 5 Punkten Florian Heyder (immerhin ein Ex-Hallenser) und Norman Schütze. Unsere drei Hallenser FM Dr. Höpfl, Becker und Reipsch spielten etwas glücklos und waren nicht unter den Preisträgern.

 

Fazit: Unser Verein hat eine gelungene Schachveranstaltung organisiert und harmonisch über die Runden gebracht. Die „Saale-Open"-Akteure zeigten interessantes, gutklassiges Schach, und von den Amateuren wird vielleicht dieser oder jener in einer Schulschach-AG oder unserem Verein aktiv werden.