USV Halle

Sektion Schach

Suche

Berichte allgemein

DEM mit Stefan Gröger - 2. Drittel

Stefan ist weiter auf Kurs. Manchmal heißt Schach mehr Punkte zu machen und mehr gegnerische zu verhindern. Das Problem ist oftmals ganz einfach. Man macht selbst zu wenig Punkte und verhindert auch zu wenig Niederlagen.

Weiterlesen: DEM mit Stefan Gröger - 2. Drittel

Dr. Günter Reinemann, Gert Kleint und Norbert Hartge gewählt und ausgezeichnet

IGP7678Dr. Günter Reinemann beim Eintrag in das Ehrenbuch des LSB gemeinsam mit Eberhard Bunzel und Herbert BastianAm Samstag, dem 26.09.2015  fand der Landesschachtag mit Wahl des neuen Präsidiums statt (siehe Bericht). Als Ehrengäste waren auch unsere Altmeister IGM Dr. Burkhard Malich und IM Heinz Liebert anwesend. Der bisherige Präsident, unser Vereinsmitglied Dr. Günter Reinemann hatte schon sehr frühzeitig angekündigt, dass er nach 16-jähriger Präsidentschaft aus gesundheitlichen und Altersgründen für eine 4. Amtsperiode  nicht mehr zur Verfügung steht. Mit großem Respekt und Anerkennung dankten ihm die Delegierten und Gäste, u.a. die Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle, Frau Dr. Judith Marquardt, der Präsident des Deutschen Schachbundes, Herbert Bastian, der Sportvorstand des Landessportbundes, Eberhard Bunzel sowie der Vorstandsvorsitzender der ORWO Net AG, Dr. Gerhard Köhler (ebenfalls Mitglied des USV Volksbank Halle) für die langjährige hervorragende Arbeit und würdige Repräsentanz des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt in vielen Gremien. Künftig wird sich Günter als Referent für Seniorenschach weiter engagieren. Neu in das Präsidium wurde Gert Kleint gewählt, der als Referent für Öffentlichkeitsarbeit den Staffelstab vom neuen Präsidenten, Andreas Domaske, übernimmt. Als drittes Vereinsmitglied wurde Norbert Hartge zum Vorsitzenden der Rechtskommission und Ant-Doping-Beauftragter gewählt.

Dr. Günter Reinemann erhielt mit dem Eintrag in das Ehrenbuch des Landessportbundes die höchste Auszeichnung, die der Sport in Sachsen-Anhalt vergeben kann. Außerdem wurde er zum Ehrenpräsidenten des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt ernannt.
Gert Kleint freute sich über die Auszeichnung mit der Ehrennadel des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt in Gold. Norbert Hartge wurde mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Sangerhausen fängt den Titelverteidiger noch ab

DSCN1237Das Siegerteam von SV SangerhausenEinen Tag vor dem Start in die Punktspielsaison 2015/16 fand am 19.09.15 die Landesblitzmannschaftsmeisterschaft 2015 statt.

Gespielt wurde in der Spiel- und Trainingsstätte des USV Volksbank Halle am Kreuzvorwerk.

Trotz der niedrigen Teilnehmerzahl von 6 Teams war das Turnier, welches von Schiedsrichter Nico Markus geleitet wurde, bis zum Ende spannend. Erst die letzten Partien sollten über die Plätze 1-3 entscheiden.

Am Ende hatte der SV Sangerhausen nach 10 Runden die Nase vorn. Mit 17 Mannschaftspunkten und ohne Niederlage lagen die Rosenstädter am Ende knapp vor dem Titelverteidiger SG 1871 Löberitz. Im Siegerteam spielten Dustin Richter, Florian Heyder, Michael Strache und Christian Günther.

Stark präsentierte sich an diesem Tag auch der SV Aufbau Bernburg, der mit 11 Punkten den dritten Rang erkämpfen konnte. Dahinter platzierten sich die zweite Löberitzer Vertretung, der SK Dessau und der Gastgeber.

Ein Dankschön muss man dem Org-Team des USV um Helmar Liebscher und Lieselotte Schneider aussprechen, die großen Anteil am problemlosen Ablauf der Veranstaltung hatten.

Bleibt zu wünschen, dass die Teilnehmerresonanz in Zukunft wieder größer wird, verdient hätte es Wettbewerb allemal.

Ergebnisübersicht

Schnellschachturnier Saaleopen 2015: Sieger IM Gunter Spieß

dscn1206von links nach rechts: E. Reznikov, T. Hartung, G. Spieß, C. Schindler, K. AltstadtZum diesjährigen Tag des Schachs am Samstag, 29.8. auf der hallesschen Peißnitz stand neben Simultanschach (IM Heinz Liebert unterstützt durch Dr. Joachim Kirmas), Kinderschach sowie Schach für Jedermann das Saaleopen im Mittelpunkt des Geschehens. Freiland-Flair bei bestem Wetter ließ 31 Teilnehmer zum diesjährigen Saaleopen im Rahmen des halleschen Laternenfests eintreffen, wobei die Altersspanne zwischen dem ältesten Teilnehmer (E. Reznikov) und der jüngsten Teilnehmerin (L. Fritsch, Bild 2 Mitte) sehr groß war. Recht souverän setzte sich von Anfang an der Turnierfavorit IM Gunter Spieß (Nickelhütte Aue) durch mit 6,0 Pkt. vor Christian Schindler (Löberitz) 5,5 sowie nach Wertung Thomas Hartung (SV Merseburg) 5,0. Die besten USV-Spieler folgten auf den Plätzen 4 - 8 (siehe Tabelle). Bester Nachwuchsspieler wurde Karl Altstadt(USV VB Halle), bester Senior E. Reznikov (AE Magdeburg) - beide 4,5 Pkt.
Hervorzuheben ist aus meiner Sicht bei den jüngeren Nachwuchsspielern das Spiel und Ergebnis von Marvin Henning (Reideburg).
Die perfekte Turnierleitung durch Nico Markus, die Rahmenbedingungen des Peißnitzhaus e.V. und die Veranstaltungsleitung durch den USV VB Halle ermöglichten einen reibungslosen Turnierablauf.

dscn1185
dscn1185 dscn1185
dscn1196
dscn1196 dscn1196
dscn1206
dscn1206 dscn1206
dscn1208
dscn1208 dscn1208

Tabelle

Weitere Fotos von Norbert Hartge

 

 

Vorbereitung und Start in die neue Spielsaison

Mit teilweise sehr guten Ergebnissen starteten unsere jüngeren Schachspieler in Apolda und in Dresden: Yara + 61 DWZ-Punkte, Arnd + 59,     Lea   + 53, Gedeon + 27, Vasil + 24, Karl + 15. Glückwunsch! Näheres unter www.tsg-apolda.de --> Schachopen Apolda 2015 bzw. www.schachfestival.de.
Ein anderer Teil unserer Nachwuchsspieler verband Freizeit, Sport und Schach beim Sommerlager in Großkorgau (s. auch Bildergalerie). Dank an die Organisatoren und Betreuer!USV Teilnehmer 1USV-Teilnehmer am Sommerlager 2015

Am Samstag, 29.8. findet ab 11.00 unser Schnellschachturnier Saaleopen bei voraussichtlich sehr schönem Wetter auf der Peißnitz statt. Daneben bieten wir zu diesem Tag des Schachs Simultanschach und Schach für jedermann - also auch für die Eltern unserer Schachkinder und Gäste vor Ort.! Zum diesjährigen Laternenfest gibt es auch ringsherum viel zu sehen.

Ab Montag, 31.8. beginnt nach den Ferien wieder unser Trainingsbetrieb zu den gewohnten Zeiten  Eine Anpassung erfolgt evtl. nach den Herbstferien. Am Donnerstag, 3.9. (19.00) startet wieder unser Monatsblitzturnier.

 

 

USV-Schach bei Facebook