Berichte allgemein

Dr. Thomas Höpfl erneut Jahressieger der USV-Monatsblitzserie

100 6363FM Dr. Thomas Höpfl (Tom) konnte sich mit 67 Punkten erneut als Jahressieger 2016 der USV-Monatsblitzturniere durchsetzen. Er ließ diesmal Karl-Heinz Leonhardt (49 Punkte) und FM Jens Reipsch (46 Punkte) hinter sich. Seit 2005 ist Tom in ununterbrochener Folge Jahressieger des seit 1983 (!) bestehenden Traditionsturniers, das regelmäßig am 1. Donnerstag im Monat in der USV-Vereinsspielstätte ausgetragen wird. Auch 1998 und 1999 war er schon Jahressieger.
Unser Verein kann sehr stolz sein, dass seit 33 Jahren das Turnier existiert und inzwischen eine Vielzahl von Spielern aus anderen Vereinen am Monatsanfang regelmäßig in die USV-Spielstätte zieht. Von Beginn an gibt es das seither unveränderte Reglement, dass der Monatsbeste mit 9 Punkten in der Wertungstabelle belohnt wird. Die jeweils Folgeplatzierten erhalten dann 7 Punkte, 6 Punkte usw., so dass die ersten 8 eines Monatsturniers in den Punkten landen können. Gespielt werden jeweils 9 Runden nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten je Spieler.

Weiterlesen: Dr. Thomas Höpfl erneut Jahressieger der USV-Monatsblitzserie

USV-Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss

gruppenfotoTraditionell zum Jahresende fand am 17.12. im Sport- und Gesundheitszentrum des USV Halle die Weihnachtsfeier der Sektion Schach statt. Wie jedes Jahr waren nicht nur unsere Mitglieder eingeladen. Gemeinsam mit Freunden, Familienpartnern und Sponsoren wollten wir noch einmal das vorangegangene Jahr vorüberziehen zu lassen. Durch eine Fotoshow wurden die Höhepunkte des Jahres an die Wand gebeamt.

Im Mittelpunkt des Nachmittags standen natürlich die Kinder. Das traditionelle Familienschachturnier ist immer eine sehr gute Gelegenheit, mit den anwesenden Eltern ins Gepräch zu kommen. Unsere Einladung richtete sich dabei nicht nur an unseren eigenen Vereinsnachwuchs, sondern auch an Kinder, die in Schulschacharbeitsgemeinschaften von unseren Übungsleitern betreut werden. Hier ist die Aktivität von Lieselotte Schneider besonders hervorzuheben. Das Familienturnier wird als Mannschaftsturnier mit 2 Spielern ausgetragen. In einem 2-stündigen Rundenturnier wurde im Modus 'Jeder gegen Jeden'  zwischen 8 teilnehmenden Mannschaften der Sieger ermittelt. Sehr anerkennenswert war die Bereitschaft der jeweiligen Elternteile, selbst aktiv mitzuspielen und damit die kleinen Schachanfänger im gemeinsamen Team zu unterstützen. Ob Mama, Papa oder Opa, alle waren mit Freude dabei. Trotz manchem Patzer im Spiel oder dem ungewohnten Agieren mit der Schachuhr, eine Niederlage vor allem gegen die kleinen Schachspieler wurde wacker weggesteckt. Es ist doch auch ein schöner Ausdruck für das gewachsene Können der Schachzwerge.

Weiterlesen: USV-Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss

USV Halle war Ausrichter der LBlitzMM 2016

7 Mannschaften aus 6 Vereinen aus Sachsen-Anhalt hatten gemeldet, um den Landesmeister im Mannschaftsblitz auszufechten.
Mit einem Punkt Vorsprung konnte der SV Sangerhausen (20 Pkt) sich vor Aufbau Elbe Magdeburg I (19 Punkte) und SG Löberitz (17 Punkte) platzieren und damit den Siegerpokal "Blitzschach-Landesmeister von Sachsen-Anhalt des Jahres 2016" entgegen nehmen. Damit verbunden ist die Qualifikation für die Teilnahme an der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft.

Unser Verein war mit einer Nachwuchsmannschaft vertreten und belegte den 6. Platz vor der ebenfalls sehr jungen Mannschaft von Aufbau Elbe Magdeburg II. Hervorhebenswert ist, dass Vasil Paskalev am Brett 4 mit 6 Pkt. aus 12 Partien 50% der Punkte erzielte und damit Zweitbester in der Brettwertung war.

Der USV Halle als Veranstalter konnte wiederum in seiner Spielstätte für gute Turnierbedingungen sorgen. Ein Dank geht besonders an Lieselotte Schneider, die für Essen und Getränke sorgte.
ausführlicher Bericht

USV-Team holt sensationell den Bronzerang beim Schnellschach in Hoyerswerda

Bronzemannschaft Hoyerswerda 2016von links nach rechts: Jürgen Luther, Dr. Thomas Höpfl, Jens Reipsch, Gedeon HartgeDie Mischung macht es! Und zwar die Ausgeglichene! Nach Jahren der verpassten Chancen hat es eine USV-Mannschaft in diesem Jahr endlich einmal aufs Treppchen geschafft. Mit 22:8 MP und 35 ½ BP war der dritte Platz beim stark besetzten Sparkassenturnier (34 Teams) eine kleine Sensation. Vom Setzplatz 8 (Durchschnitts-ELO 2204) hatten FM Thomas Höpfl an Brett 1, Gedeon Hartge an Brett 2, FM Jens Reipsch an Brett 3 und CM Jürgen Luther am vierten Brett einen tollen Start erwischt, mussten sich nur dem späteren Sieger, einem GM-Team aus Ungarn (ELO 2489), mit 3,5:0,5 geschlagen geben und lagen am ersten Tag nach 8 Runden mit sogar deutlichem MP-Vorsprung (14:2 MP) auf dem zweiten Rang. Der zweite Tag war dann zwar durchwachsen, aber mit 8:6 MP reichte es am Ende zu Bronze. Nicht nur die drei Musketiere sondern auch d’Artagnan erspielten (fast) jeder 9 (15) Brettpunkte auf einem Niveau über 2200 ELO. Gratulation!

Endstand

 

Karl Simon Altstadt gewinnt Sparkassencup in Merseburg

Sparkassencup2016von links nach rechts: Gedeon Hartge, Vasil Paskalev, Karl-Simon Altstadt (alle USV), Hubert Reimann (Motor Zeitz)Karl Simon Altstadt gewann den Wanderpokal des 26. Sparkassen-Cup, der traditionell immer am ersten Septembersamstag in Merseburg stattfindet. Er konnte sich als alleiniger Sieger mit 7 Punkten aus 9 Partien vor Frank Schönfeld (VfL Gräfenhainichen) und unserem Gedeon Hartge duchsetzen. Gedeon hatte etwas Pech, da er sowohl punkt- als auch wertungsgleich mit Frank Schönfeld war. Letztendlich musste die Zahl der Gewinnpartien über die Rangfolge entscheiden. Den Preis in der Wertungsklasse u2000 gewann Hubert Reimann (Motor Zeitz).

Das gute USV-Ergebnis wurde komplettiert durch den hervorragenden 11. Platz unseres erst 12jährigen Vasil Paskalev. Mit 5 Punkten ließ er eine Reihe von gestandenen Schachspielern, die in der Oberlliga oder Verbandsliga starten, hinter sich. Lohn war der Sieg in der Wertungskategorie u1600.

zur Webseite des Veranstalters