Berichte Nachwuchsschach

Maksym Perekhozhuk qualifiziert sich für die DEM 2014

USV-AuswahlDie Landesjugendeinzelmeisterschaften 2014 in Güntersberge gingen heute mit einigen Überraschungen zu Ende. Eine gelang Maksym Perekhozhuk in der AK u14. In der letzten Runde setzte er den DWZ-Favoriten Sebastian Pallas (2100, Löberitz) nach eher schwacher Eröffnung im allerletzten Spiel des Turniers matt und belegte damit den zweiten Platz (5/7), der für die Deutschen Meisterschaften 2014 berechtigt. Zuvor war er schon mit guter Turnierleistung aufgefallen, musste sich nur dem ungeschlagenen Landesmeister Alexander Kitze (Granschütz) geschlagen geben. Genauso überraschend erfolgreich war auch Yara Stowicek, die in der u10w die Bronzemedaille gewinnen konnte. Die beste Platzierung erreichte aber unsere jüngste Teilnehmerin, Uta Gärtner. Sie gewann die Mädchenkonkurrenz in der AK u8 im letzten Spiel gegen die erklärte Favoritin aus Döllnitz, Nelly Adelmeyer. Gratulation für diese ausgezeichneten Leistungen! Unsere drei Teilnehmer in der AK u16, Gedeon Hartge, Felix Schulte und Karl Altstadt, hatten sich sicher noch einiges mehr vom Turnier erhofft, aber gesundheitliche Beeinträchtigung, wiederholte Zeitnot und Schwierigkeiten bei der Verwertung spielerischer Vorteile , ließen bessere Platzierungen nicht zu. Insbesondere für Gedeon Hartge war es ein Turnier der verpassten Chancen, weil er gegen die beiden Erstplatzierten, Niklas Geue (USC Magdeburg) und Nicolas Niegsch (Löberitz), zeitweise klare Vorteile hatte, aber nur einen halben Punkt verbuchen konnte. Felix erreichte trotz hartnäckiger Erkältung einen tollen dritten Platz, während sich Gedeon und Karl den gemeinsamen 4. Platz teilten. Martin Gärtner war als Nachrücker in der AK u10 nur vom letzten Platz 16 aus gestartet. Als Außenseiter zeigte er dann aber interessante und chancenreiche Partien, kam schließlich (etwas unglücklich) mit 2/7 Punkten auf Platz 14 ein. Dank gilt dem Ausrichterteam des LSV und der Landesschachjugend für den professionellen Turnierablauf sowie Norbert Hartge als USV-Betreuer vor Ort und unseren betreuenden Eltern, den Familien Perekhozhuk, Gärtner und Stowicek.

Ergebnisübersicht und viele Bilder auf http://www.schach-sachsen-anhalt.deZu den Spielberichten klicke jeweils auf die Einzelrunden jeder AK! 

USV-Volksbank Halle dominiert die Bezirksjugend-U16

USV-EquipeFelix Schulte, Michael Niggl, Karl Altstadt, Gedeon Hartge, Philipp zur Nieden (hinten v. li.) sowie (vorn v. li) Carlotta Schulte, Lea Fritsch, Yara Stowicek, Uta Gärtner, Maksym Perekhozhuk, Martin Gärtner, Christian Kleine, Emil zur Nieden, Leon Hirseland und Gerhard MeyerBei den diesjährigen Jugend-Bezirkseinzelmeisterschaften in Sittendorf/Kelbra vom 3.-5.1.2014 war der USV VB Halle mit insgesamt 15 Teilnehmern vertreten (s. Foto). Für einen reibungslosen Verlauf sorgten das bewährte Team um Dirk Michael sowie für den USV die Betreuer Norbert Hartge und Andreas Fritsch.

In der AK U16 sind die USV-Vertreter ihrer Favoritenrolle voll gerecht geworden. Mit einem Buchholzpunkt mehr auf dem Konto ist Felix Schulte vor Gedeon Hartge (beide 4/5 Punkte) Bezirksmeister geworden. Auf den Bronzerang schaffte es Vorjahressieger Karl Altstadt mit 3,5 Punkten. Gratulation! Alle drei haben sich damit für die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im Februar in Güntersberge qualifiziert. Ein Herzschlagfinale gab es auch in der U14, in der sich USV-Champ Maksym Perekhozhuk nach 7 Runden bei jeweils 6 Punkten mit nur einem halben Buchholzpunkt dem Vertreter aus Helbra, Aaron Gröbel, geschlagen geben musste.

Weiterlesen: USV-Volksbank Halle dominiert die Bezirksjugend-U16

Ergebnisse der Kreiseinzelmeisterschaft im Nachwuchs

Am Samstag, dem 02.11.2013 fand in unserem Spiel- und Trainingslokal Kreuzvorwerk 22 die Kreiseinzelmeisterschaft des Nachwuchses statt.  Teilnehmer waren Vertreter der halleschen Schachvereine und Schulen. Mit 15 Teilnehmern stellte unser Verein das stärkste Aufgebot. Mit 5 Titeln gefolgt von Reideburger SV (3 Titel) waren wir auch der erfolgreichste Verein. Unter der Leitung von Andreas Domaske (USV) und Peter Pallas (Post) waren viele weitere engagierte Turnierhelfer tätig, um in allen Altersgruppen die Turnierleitung abzusichern. Für die lukullische Betreuung sorgten Lieselotte Schneider (USV) und die Ehefrau von Peter Pallas.

Die Sieger der KEM 2013 sind:

AK U8m:1. Felix Tandel (SV Francke 08) 4,0 2. Elias Jafarov 3,0 3. Lars Hanisenski (GS am Heiderand) 2,5.
AK U8w: 1. Uta Gärtner (USV Volksbank Halle) 4,0 2. Carolin Dietz (Reideburger SV) 2,0.
U10m: 1.Damian Stettinger 5,0 2. Richard Rothe (beide Reideburger SV) 4,0 3. Silas Rissel (USV Volksbank Halle) 4,0.
AK U10w: 1. Kristin Dietz (Reideburger SV) 4,5 2. Yara Stowicek 4,0 3. Lea Fritsch (beide USV Volksbank Halle) 3,5.
U12m: 1. Arne Seidel 5,0 2. Liam Klaus (beide Reideburger SV ) 4,0 3. Werner Schubert (USV Volksbank Halle) 1,5.
U12w: 1. Karolin Stielicke (USV Volksbank Halle) 2,0.
U14m: 1. Leon Hirseland 2,0 2. Gerhard Meyer 2,0 3. Frantek Falgowski (alle USV Volksbank Halle) 0,0.
U16m: 1. Michael Niggl (5,0) 2. Philipp zur Nieden (beide USV Volksbank Halle) 3,5.
U18m: Christian Kleine (USV Volksbank Halle) 2,5.

u8m
u8m u8m
u10m
u10m u10m
u10w
u10w u10w
u12
u12 u12
u14_u16_u18
u14_u16_u18 u14_u16_u18

 

Rekordbeteiligung beim 3. Anfängerturnier

Einen großen Zuspruch fand das 3. Anfängerturnier für alle schachinteressierten Kinder, das zum ersten Mal gemeinsam von der SG Döllnitz und dem USV VB Halle am 16.10. im Kreuzvorwerk (Trainings- und Wettkampfstätte des USV VB Halle) ausgerichtet wurde. Und hätte es nicht kurzfristige Absagen aus Halle (9), Hettstedt (5) und Merseburg (2) gegeben, wären es sogar über 50 Starter gewesen. So waren letztlich 36 Mädchen und Jungen aus drei halleschen Vereinen und zahlreichen Schulen mit dabei und das ist Rekord!

Weiterlesen: Rekordbeteiligung beim 3. Anfängerturnier

Schach-Sommerlager 2013 im Naturfreundehaus Blankenburg

Sommerlager 2013Unter der bewährten Leitung von Dirk Michael (Schachfreunde Hettstedt) haben 82 jüngere und ältere Nachwuchstalente von Naumburg bis Stendal in der Zeit vom 17. - 25. August ein tolles Sommerlager erlebt. Höhepunkte waren eine Floßfahrt auf der Wendefurther Talsperre sowie die Führung durch das Innere der Sperrmauer, Wandern entlang der Teufelsmauer, Besuch der Festung Regenstein nebst Falkner und in den Sandsteinhöhlen, Baden im biologischen Freibad sowie viele Spiele (Fußball, Völkerball, Tischtennis, Wasserbomben u.v.m.).
Zum Programm, zu den Teilnehmern und Betreuern und zur ausführlichen Fotogalerie siehe www.hettschach.de !
Der USV Volksbank Halle war mit 10 Kindern und 3 Betreuern vertreten, denen es allen viel Spaß gemacht hat (s. Foto). Norbert war wie immer zumeist als Film- und Fotoreporter unterwegs, Familie Liebscher kümmerte sich um die Betreuung, kleinere Wehwehchen und um das A-Turnier. Natürlich wurde auch Schach gespielt - und zwar sehr viel und auch recht erfolgreich, wie die Ergebnisse vor allem des A-Turniers beweisen.

Endstand A-Turnier
Endstand B-Turnier

Großen Dank insgesamt an Dirk Michael und das Betreuerteam aus den verschieden Vereinen, die ein inhaltsreiches Programm in sehr guter Atmosphäre absicherten.
Die letzte Ferienwoche im Sommer 2014 sollte bereits jetzt für das neue Schachsommerlager vorgemerkt werden!