USV Halle

Sektion Schach

Suche

Berichte Nachwuchsschach

Gedeon Hartge gewinnt Lessing-Open in Wolfenbüttel

Mit 4,5/5 Pkt. setzte sich unser OL-Nachwuchsspieler Gedeon Hartge souverän in der gut besetzten A-Gruppe des Wolfenbütteler Opens v. 16.-18.9.2016 durch (siehe Endstand). Der USV gratuliert zu dieser Leistung und zu den erneuten DWZ- und ELO-Zuwächsen.

Gelungener USV-Saisonauftakt in Apolda

Siegl Fritsch Apolda 2016Trotz subtropischer Bedingungen fand das 25. Jubiläumsturnier der TSG Apolda mit 201 Teilnehmern eine gute Besetzung. Mit dabei 4 Nachwuchsstars des USV (Kristin Dietz, Lea Fritsch, Yara Stowicek, Gero Schulemann) und der ML der Oberligamannschaft Thomas Hentzgen. Endstand/DWZ/ELO nach 7 Runden siehe www.tsg-apolda.de. Platz 1 ging souverän mit 7/7 an GM Vovk (Ukraine). Bester Kaderspieler aus Sachsen-Anhalt auf Platz 4 mit 5,5/7 Alexander Kitze (Granschütz). Bester USV-Spieler Thomas Hentzgen mit 4,5/7 auf Platz 39. Beim Nachwuchs legte Lea gleich los wie die Feuerwehr. Sensationeller Auftaktsieg gegen Detlef Siegl (Apolda)  mit schöner Mattkombi nach dem letzten w Zug Sf3 x d4??

Weiterlesen: Gelungener USV-Saisonauftakt in Apolda

Tag 2 und die Sache mit dem Zahn

Ein etwas verspäteter Tagesbericht, weil der Schreiber auch noch ein Leben hat.

Was gibt es zu notieren? Insgesamt durchwachsene Ergebnisse. Vasil heute mit nur einem Spiel und in diesem holte er seinen ersten halben Punkt. Gefühlt sind es mindestens 2, da in 3 Spielen 4 Gewinnstellungen auf den Brett waren. Wenn er weiter so spielt, wird es nicht bei dem halben Punkt bleiben.

Bei den u12 Mädels stand wie am Vortag eine Doppelrunde auf dem Programm. Yara holte ihren ersten vollen Punkt. Gut für die Moral! Kristin verlor unglücklich gegen Mirjam Peglau.

Am Nachmittag dann die Sache mit dem Zahn. Wahrscheinlich überlegte Kristin so intensiv, dass ihr – kein Witz! – ein Backenzahn verloren ging. Hoher Preis, aber es hat sich gelohnt, Partie wurde gewonnen. Yara mit schwarz hatte es mit Elisa Reuter zu tun. Alles andere als ein Freilos. Umkämpfte Schottische Partie, Turm-Läufer Endspiel nach 3,5 Stunden, Baürnverlust. Gegen eine WM Teilnehmerin ist das dann schwer zu halten.

Danke für die lieben Grüsse aus der Heimat!!! Das tut gut!

Aktuelle Eilmeldung! Kristin verliert leider ihre heutige Partie gegen Liliane Pavlov nach starken schwarzen Drohungen verbunden mit Turmverlust. Yara gewinnt mit feinem Springer-Bauern Matt im Mittelspiel. Beide jetzt mit 2 aus 5. Da geht noch was. Aber erst einmal steht heute Nachmittag Entspannung auf dem Programm. Vasils Ergebnisse werden nachgereicht.

DJEM 2016: Gratulation unseren USV-TeilnehmerInnen

IMG 4166Die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften 2016 in Willingen sind nach spannendem und z.T. recht überraschenden Verlauf heute mit der Siegerehrung zu Ende gegangen. Der USV war in der AK u12w mit Kristin Dietz (Setzplatz 12) und Yara Stowicek (Setzplatz 28) sowie in der Offenen Deutschen Juniorenmeisterschaft u25 im A-Turnier mit dem sehr jungen Vasil Paskalev (u12) vertreten (Setzplatz 102). Nach recht holprigem Start unserer erstmals auf dieser Leistungsebene startenden Teilnehmer ging es in der 2.Turnierhälfte deutlich aufwärts: Kristin erreichte mit 6,5/11 einen sehr guten 12.Platz, Yara kam mit 5,5/11 auf den respektablen Platz 19 und Vasil schloss nach chancenreichen Partien gegen starke Gegner auf Platz 101 (3,5/9) ab. Die Sieger der Turniere sind im DSB-Feed (schachbund.de/news/die -deutschen-jugendeinzelmeister-stehen-fest) auf unserer HP einzusehen. Wir gratulieren auch Hugo Post (Platz 5 u12), Jonas Roseneck und Bennett Biastoch (Plätze 3 und 5 u14), Sebastian Pallas (Platz 14 u16), Fiona Sieber und Natalie Wächter (Plätze 2 und 4 u 16w), Niklas Geue (Platz 5 u18) sowie Cecilie Cejda (Platz 16 u18).

Mit Kristin, Yara und Vasil in Willingen – Tag 1

Die erste Runde des ersten Tages brachte für unsere 3 Starter, außer vielleicht Erfahrung, nichts Zählbares ein. Der einzige männliche Starter im Bunde hatte es in der ersten Runde des Opens u25 A mit Vitaliy Garbuz (DWZ 1882) zu tun. Ein Sieg lag in der Luft, nur leider griff Vasil mit seinen Türmen am falschen Flügel an. In der zweiten Partie verlor er gegen Hanna Greßmann (DWZ 1716). Die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Nun sollte er den Kopf nicht hängen lassen, denn die gezeigten Leistungen waren doch sehr ansprechend. Und als Setzlistenplatz 102 sollte es vor allem um Spielpraxis gehen.

Unsere beiden Damen in der u12w verloren ebenfalls ihre Auftaktspiele. Kristin etwas überraschend gegen Greta Diederich (DWZ 1215) und Yara gegen die DWZ Favoritin Luise Schnabel. In einer sizilianischen Partie reichten Stellungsvorteile im Mittelspiel nicht aus um zu punkten. Verlust nach 4 Stunden im Endspiel mit Minusläufer. Und es kam wie es kommen musste. Vereinsduell in Runde 2. Muss man nicht haben. Sie schenkten sich dann auch nichts. Am Ende behielt Kristin in einer umkämpften Partie die Oberhand. Damit war ihr Nachmittag gerettet. Yara muss morgen angreifen.