USV Halle

Sektion Schach

Suche

Seniorenberichte

USV-Senioren starteten in Marienbad und Binz

alle usv neuBei der diesjährigen Senioren Einzel Weltmeisterschaft vom 18.11. bis 01.12.2016 in Marianske Lazne (Marienbad) startete von unserem USV in der Gruppe 50+ Dr. Gerhard Köhler. Nach 11 Runden erreichte Gerhard mit mehreren sensationellen Ergebnissen gegen Großmeister, Internationale und FIDE-Meister 6 Punkte! Mit Setzlistenplatz 55 verbesserte er sich am Ende auf Platz 51. Am Start in der Gruppe 50+ waren 162 Starter.

Mehr: http://chess-results.com/tnr247122.aspx?lan=1&art=25&fedb=GER&flag=30&wi=821

Ebenfalls am 01.12.16 ging in Binz die 16. Offene Senioren Schach Einzelmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern zu Ende. Vom USV waren IM Heinz Liebert, Helmar Liebscher, Dr. Joachim Kirmas, Dietrich Holfter und Dr. Günter Reinemann am Start (siehe Bild). Hervorragend hatte sich bis Runde 3 Helmar mit 3 Punkten mit an die Spitze gesetzt. Ebenfalls immer auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe waren Heinz und Achim.

Weiterlesen: USV-Senioren starteten in Marienbad und Binz

Abschlussbericht Seniorenturnier in Binz

alle Starter des USV Hallealle Starter des USV HalleDie 13. Offene Senioren Landesmeisterschaft von Mecklenburg Vorpommern vom  27.11. - 5.12.2013 in Binz hatte erneut eine große Resonanz (174 Teilnehmer!), was nicht zuletzt der hervorragenden Organisation um Turnierleiter Gerhard Krüger sowie dem excellenten Flair im Seehotel Binz-Therme zu verdanken war. 
Turniersieger nach 9 Runden wurde Peter Rahls/B.-Zehlendorf mit 7,5  Punkten vor Dr. Bernd Baum/Erfurt (7,0) und Friedrich Baumbach/B.-Lichtenberg (7,0). Die Senioren des USV VB Halle belegten teils hervorragende Plätze:
FM Detlef Neukirch Platz 5 (6,5 Pkt.), Helmar Liebscher  Platz 7 (6,5), IM Heinz Liebert Platz 10 (6,5 ) und damit Sieger der Nestorenwertung, Dr. Joachim Kirmas Platz 22. (5,5) sowie Dr. Günter Reinemann Platz 96 (4,5). Besonders Helmar, aber auch Detlef und Achim konnten sich über gute DWZ/ELO-Zuwächse freuen.

Weiterlesen: Abschlussbericht Seniorenturnier in Binz

Seniorenmannschaften aus Sachsen-Anhalt in Templin erfolgreich

DSMM2013Bei der Senioren Mannschaftsmeisterschaft der deutschen Bundesländer vom 16.-22.9.2013 in Templin war die Mannschaft Sachsen-Anhalt 1 überragend erfolgreich! Mit Rangplatz 18 an den Start gegangenen wurde am Ende der 8. Platz (von 29) erreicht. Phantastisch erfolgreich waren die ersten 3 Bretter, nämlich IM Heinz Liebert (USV VB Halle) 5 Punkte - bis vor der letzten Runde ungeschlagen, Landesmeister Dr. Hans Werchan mit 4 und Dr. Georg Hamm mit 5 Punkten (alle aus 7 Partien). Besonders hervorzuheben war der enorme Kampfgeist von Heinz! Am Brett 4 spielte der Landesmeister von 2012, Helmar Liebscher (USV VB Halle), der dieses Mal mit seinem Ergebnis (2 aus 7) absolut nicht zufrieden war, zumal in den meisten Partien erfolgversprechende Stellungen auf dem Brett waren. Die 2. Mannschaft in der Aufstellung Joachim Just, Armin Mikolajewski, Peter Swoboda und Dr. Joachim Kirmas kam am Ende auf dem 26. Platz ein, der genau dem Start-Ranglistenplatz entsprach. Sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen dürften Joachim Just (DWZ-Zuwachs von plus 15) und Peter Swoboda (DWZ-Zuwachs von plus 10) sein. Armin Mikolajewski, der zum ersten Mal bei einer solchen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft dabei war und sich am 2. Brett gut einfügte, sowie Dr. Joachim Kirmas hatten sich mehr vorgenommen, aber die starke Gegnerschaft ließ nicht mehr zu.

siehe auch http://www.schachbund.de/Senioren/senioren_team/ranglisteez.html

Resümee der 15. Europäischen Senioren – Mannschaftsmeisterschaft

Unser Präsident des LSV hat ja aktuell nach jeder Runde über die Ergebnisse und deren Zustandekommen berichtet. Jetzt nach dem Turnierende möchte ich eine kurze persönliche Wertung vornehmen.

Unsere Titelträger Heinz und Detlef haben in der Landesauswahl an den Spitzenbrettern ihre Sache außerordentlich gut gemacht, beide blieben ungeschlagen. Heinz spielte wie fast immer recht friedfertig und konnte nur einmal gewinnen, aber 5 Punkte am Brett 1 sind sicher sehr gut. Detlef kam auf 6 Punkte und damit in die Nähe der Brettbesten, eine tolle Leistung. Weiter spielten in der Mannschaft Dr. Georg Hamm und Joachim Breitfeld. Beide erreichten nur Normalform. Bei der starken Gegnerschaft war so für die Mannschaft in der Endabrechnung auch nur der 24. Platz drin, genau der Setzplatz!

Weiterlesen: Resümee der 15. Europäischen Senioren – Mannschaftsmeisterschaft