USV Halle

Sektion Schach

Suche

U10

Landesfinale u10: Sieg und Niederlage für den USV in Magdeburg

Das 1. Spiel USV Halle - Schachzwerge Magdeburg ging 1:3 verloren. Marvin stellte schnell die Dame ein. Joris wurde sein freier König zum Verhängnis. Er wehrte sich noch längere Zeit, konnte das Matt dann doch nicht verhindern. Wenzel zeigte ein sehr ordentliches Spiel, hatte auch Vorteile herausgekämpft, konnte aber mit dem Bauern-Läufer-Endspiel noch nicht umgehen und verlor unglücklich. Gero spielte am längsten und konnte das recht komplizierte Spiel gewinnen. Im 2. Spiel USV - SV 51 Zerbst (4 : 0) gewann Joris durch ein zielgerichtetes Spiel sehr schnell. Marvin spielte ruhiger und aufmerksamer. Durch Damegewinn konnte er das Spiel gewinnen. Wenzel führte wie immer ruhig und sicher sein Spiel zum Sieg. Gero begann sein zweites Spiel unkonzentriert, fand aber dann seine Ruhe wieder und führte sein Spiel zum Sieg. Zurzeit steht die Mannschaft des USV Halle auf dem 3.Platz. Am 19.06.16 finden die letzten zwei Runden in Halle statt – da geht es um die endgültige Medaillenverteilung der Landesmeisterschaft u 10

u10: Jungen für Landesfinale qualifiziert

In der letzten Doppelrunde der Bezirksliga u10 trafen im Kreuzvorwerk die gastgebenden Mannschaften USV-Jungen und USV-Mädchen auf die 3. und 4. Mannschaft des SV Roter Turm Halle. Die Jungen vom USV machten mit einem 3:1 gegen die „Dritte" des SV Roter Turm den Finaleinzug endgültig klar, so dass die letzte Runde praktisch ohne Bedeutung war - gegen die "Vierte" spielten die USV-Jungen teilweise unkonzentriert. Lob für Joris und Wenzel die sehr überlegt und ruhig spielten! Die Mädchen haben ohne Anastasia ihr Bestes gegeben, aber leider Mattdrohungen noch nicht ernst genommen. Dem Spiel der 4. Mannschaft vom SV Roter Turm hatten sie nichts entgegen zu setzen. Gegen die 3. spielten sie gut auf. Schade dass das vorteilhafte Spiel von HaMy in einem Patt endete. Am 1. Mai und 19. Juni werden voraussichtlich die Finalrunden stattfinden. Die USV-Jungenmannschaft hat eine gute Ausgangsposition, denn gegen SV Roter Turm 1 hat sie unentschieden gespielt.

DVM U10 – Schachzwerge Magdeburg sind Deutscher Meister, USV Platz 36

P1000671 kGlückwunsch zunächst den Schachzwergen aus Magdeburg, die souverän mit 6 Siegen und einem Unentschieden den Meistertitel vor dem Hamburger SK (6 Siege, 1 Niederlage) gewannen, wobei die Entscheidung erst in der letzten Runde im direkten Vergleich fiel. Platz 3 ging an Erlangen.

Bereits im Vorjahr habe ich unsere Nachwuchsspieler bei der DVM betreut. Damals hatten wir den Setzplatz 35 und belegten am Ende Platz 31, also ein kleiner Erfolg!

In diesem Jahr starteten wir bei 60 teilnehmenden Mannschaften vom Setzlistenplatz 27, gemessen an der DWZ-Liste haben wir also Fortschritte gemacht. So war ich zu Beginn ganz optimistisch und liebäugelte mit einem Platz unter den ersten zwanzig. Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Nach einem zu erwartenden 4 : 0 – Sieg in der ersten Runde und einer folgenden nicht unerwarteten 1 : 3 – Niederlage ging vieles schief. Wir spielten nur noch gegen schwächer eingestufte Gegner, konnten aber in den nächsten vier Spielen keinen Mannschaftssieg mehr erzielen.Tiefpunkt war eine 0,5 : 3,5 – Niederlage gegen die 2. Mannschaft der Schachzwerge aus Magdeburg. In der letzten Runde gelang noch ein 4 : 0 – Sieg, der aber nicht über das schwache Abschneiden unserer Mannschaft hinweg täuschen kann. Am Ende erreichten wir Platz 36.

Weiterlesen: DVM U10 – Schachzwerge Magdeburg sind Deutscher Meister, USV Platz 36

USV u10: Beide Mannschaften zu Hause mit 3:1 MP in Rd. 7+8

Das war der Tag der Mädchen USV VB Halle (w). Gegen Weißenfels (Rd.7) zeigten sie ihre gewachsene Spielstärke und spielten auch am längsten. Leider verlor Katharina sehr schnell, weil sie ein Matt übersah. Ha My zeigte ein super Spiel mit Siegchancen, verlor es aber dennoch, weil sie im Endspiel Schwächen zeigte. Anastasia und Anh kämpften mit Geduld und konnten ihr Spiel gewinnen – damit 2:2. Im Spiel gegen Naumburg(Rd.8) verlor Ha My ihr Spiel gegen einen stärkeren Gegner. My Linh führte ihr Spiel geduldig und sicher zum Erfolg. Anastasia spielte wie immer ruhig und überlegt. Beide Spieler einigten sich in schwieriger Stellung auf Remis, womit nach kampflosem Pkt. an Brett 1 der 2,5:1,5 – Sieg feststand. Die Jungen gewannen in Rd.7 gegen Naumburg 3.1. Gero (kampflos), Marvin und Neueinsteiger Wenzel Natebus sicherten die Siegpunkte. In Rd. 8 gegen Weißenfels gewann Gero sehr schnell und sicher, und auch Wenzel führte sein Spiel ruhig und sicher zum Erfolg. Leider verloren Joris und auch Marvin in komplizierter Stellung (zu schnelle Züge und Damen-Einsteller) – damit leider nur 2:2. Erfreulich war, dass die Senioren kamen und bei den Jüngsten zuschauten.

USV Duell u10: Jungen - Mädchen 4:0

Das u10-Spiel gegeneinander wurde am Dienstag in der Friesenschule ausgespielt. Gero zeigte ein klares sicheres Gewinnspiel. Joris spielte risikoreich und opferte zu früh einen Läufer. Durch die Unerfahrenheit seiner Gegnerin konnte er seine Idee jedoch vollenden und das Spiel gewinnen. Auch Marvin zeigte sich nicht so konzentriert, spielte aber ruhig bis zum Ende durch und erreichte einen Punkt für seine Mannschaft. Janne spielte zu offen und lässt die Gegner zu weit in seine Bretthälfte. Das muss er ändern. Seine Stärke im Angriffsspiel erbrachte ihm den Sieg. Das 4:0 für die Jungen ist in Ordnung. Sie waren gegenüber den Mädchen sportlich fair. Die Mädchen sind noch nicht im Vereinstraining eingebunden. Es zeigt sich, dass Vereinstraining neben den Übungsstunden an der jeweiligen Grundschule nützlich ist und die Kinder schneller schachlich voranbringt.