USV Halle

Sektion Schach

Suche

U14

Maksym Perekhozhuk qualifiziert sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften 2014

Die Landesjugendeinzelmeisterschaften 2014 in Güntersberge gingen heute mit einigen Überraschungen zu Ende. Eine gelang Maksym Perekhozhuk in der AK u14. In der letzten Runde setzte er den DWZ-Favoriten Sebastian Pallas (2100, PTSV Halle) nach eher schwacher Eröffnung im allerletzten Spiel des Turniers matt und belegte damit den zweiten Platz (5/7), der für die DEM 2014 berechtigt. Zuvor war er schon mit guter Turnierleistung aufgefallen, musste sich nur dem ungeschlagenen Landesmeister Alexander Kitze (Granschütz) geschlagen geben. Genauso überraschend erfolgreich war auch Yara Stowicek, die in der u10w die Bronzemedaille gewinnen konnte. Die beste Platzierung erreichte aber unsere jüngste Teilnehmerin, Uta Gärtner. Sie gewann die Mädchenkonkurrenz in der AK u8 im letzten Spiel gegen die erklärte Favoritin aus Döllnitz, Nelly Adelmeyer. Gratulation für diese ausgezeichneten Leistungen! Unsere drei Teilnehmer in der AK u16, Gedeon Hartge, Felix Schulte und Karl Altstadt, hatten sich sicher noch einiges mehr vom Turnier erhofft, aber gesundheitliche Beeinträchtigung, wiederholte Zeitnot und Schwierigkeiten bei der Verwertung spielerischer Vorteile , ließen bessere Platzierungen nicht zu. Insbesondere für Gedeon Hartge war es ein Turnier der verpassten Chancen, weil er gegen die beiden Erstplatzierten, Niklas Geue (USC Magdeburg) und Nikolas Niegsch (Löberitz), zeitweise klare Vorteile hatte, aber nur einen halben Punkt verbuchen konnte. Felix erreichte trotz hartnäckiger Erkältung einen tollen dritten Platz, während sich Gedeon und Karl den gemeinsamen 4. Platz teilten. Martin Gärtner war als Nachrücker in der AK u10 nur vom letzten Platz 16 aus gestartet. Als Außenseiter zeigte er dann aber interessante und chancenreiche Partien, kam schließlich (etwas unglücklich) mit 2/7 Punkten auf Platz 14 ein. Dank gilt dem Ausrichterteam des LSV und der Landesschachjugend für den professionellen Turnierablauf sowie Norbert Hartge als USV-Betreuer vor Ort und unseren betreuenden Eltern, den Familien Perekhozhuk, Gärtner und Stowicek. Ergebnisübersicht und viele Bilder auf http://www.schach-sachsen-anhalt.de Zu den Spielberichten klicke jeweils auf die Einzelrunden jeder AK! Helmar Liebscher und Norbert Hartge

USV Volksbank Halle verteidigt in der AK u14 bei der NVM den 3. Platz

IGP0424 1Nach dem 3. Platz im letzten Jahr konnten die vier Knappen des USV dieses tolle Ergebnis bei den Norddeutschen Vereinsmeisterschaften in der u14 am Wochenende in Magdeburg wiederholen und sich gleichzeitig für die Deutschen Vereinsmeisterschaften Ende Dezember in Magdeburg qualifizieren. Gegenüber der diesjährigen Landesmeisterschaft u14 in Osterburg wie umgewandelt spielte vor allem Maksym Perekhozhuk endlich einmal richtig gutes Schach und belohnte sich und sein Team mit 6,5 Punkten aus 7 Spielen an Brett 4 und verbesserte seine DWZ um +72. Den Titel des Brettbesten kann er ebenfalls für sich verbuchen. Etwas unglücklich agierte hingegen Arnd Kretzschmar an Brett 1. Mit 2 aus 7 waren die erhofften 50% als Ziel zwar deutlich verfehlt. Chancen gegenüber manchem „2000er“ hat er sich aber gleichwohl gut herausgearbeitet. Mit den „Routiniers“ Felix Schulte an 2 und Gedeon an 3 gab es dagegen mit jeweils 5 aus 7 die erwartet hohe Punkteausbeute. Mit 10:4 Mannschaftspunkten und 18,5 Brettpunkten konnte das Endergebnis gegenüber dem letzten Jahr sogar noch um einen MP und 2 BP gesteigert werden. Trainer Helmar Liebscher konnte sich auf einen weiteren Siegerpokal aus dem Jugendbereich freuen. Den 1. Platz in einem Neunerfeld gab es immerhin noch beim Hallenfußballturnier. Hier kam dem 4er-USV-Team noch „Torwartbetreuer“ Gerald Kretzschmar zur Hilfe, der den Kicker- Titel mit toller Parade im finalen Elfmeterschießen sicherstellte. Fotos, ausführliche Ergebnisse und Partien gibt es unter: http://www.dvm-schach.de

 

USV-Schach bei Facebook