U16

DVM U16 - 6. Platz nach Schlussniederlage

Die Chance auf einen Medaillenplatz konnte nicht genutzt werden. Nach einer Schlussniederlage in der letzten Runde gegen SK Doppelbauer Kiel fiel unsere Mannschaft auf den 6. Platz zurück. Leider nützt es nichts, wenn der Abschlusstabelle zu entnehmen ist, dass wir gemessen an der Buchholzwertung gemeinsam mit der SG Porz die beste Wertung haben.  Dies ist ein Ausdruck, dass wir im Turnierverlauf die stärksten Gegner erwischt haben. Auch die 16,5 erzielten Brettpunkte hätten noch den 3. Platz ergeben. Zum Schluss zählen aber die Mannschaftspunkte und die jeweils drei knappen 1,5 : 2,5 Niederlagen waren letztendlich entscheidend, dass kein Medaillenplatz heraussprang.
Aber die Jungens haben wacker gekämpft. Betrachtet man die individuellen Resultate, erzielte Felix Schulte mit 5 Punkten aus 7 Partien eine großartige Turnierleistung. Auch Maksym Perekhozuk und Aaron Gröbel standen mit 4,5 Punkten dem nicht nach. Gedeon hatte wie schon berichtet am 1. Brett einen schweren Stand und wird vielleicht etwas mit seinem Schicksal hadern. 

Wir bedanken uns bei unserer U16-Mannschaft für die spannenden Wettkämpfe und freuen uns auch über den 6. Platz.

Abschlusstabelle

DVM U16 - Nach Runde 6 weiterhin mit Medaillenchancen

Nach den heutigen zwei Runden liegt unsere Mannschaft nach einer 1,5 : 2,5 Niederlage gegen Hagener SV und einem 2,5 : 1,5 Sieg gegen SV Mattnetz Berlin auf Platz 4. Große Spannung ist angesagt, denn unsere Mannschaft kann aus eigener Kraft noch einen Medaillenplatz erobern.

Einer für alle - Alle für einen! Wer kennt nicht diesen Leitsatz von D'Artagnan und den 3 Musketieren?! Seine aktuelle Gültigkeit hat er heute erneut bewiesen, in dem alle für Gedeon einsprangen, der am 1. Brett spielend sich immer den stärksten gegnerischen Herausforderungen stellen muss. Heute musste er leider zwei  Niederlagen einstecken. Gegen den starken Hagener SV reichte es leider nicht, dass die anderen noch ausgleichen konnten, so dass der Kampf mit 1,5 : 2,5 verloren ging.

Die sportliche Zielstellung gegen SV Mattnetz Berlin hieß nun, nicht Anschluß an die Spitze zu verlieren. Ungünstigerweise verlor Gedeon sehr schnell, so dass die anderen drei Bretter enorm unter Druck standen. Alle kämpften wie die drei Musketiere. Maksym, der sich als Schwarzer zweier Türme auf der siebten Reihe erwehren musste, gelang durch eine witzige Wendung eine undeckbare Mattdrohung. Dem Gegner verblieb nur Dauerschach, um den Verlust abzuwehren. Wie Aaron und Felix bis über die 4./5. Stunde hinaus ihre Endspiele behandelten und anschließend den vollen Punkt einfuhren, war schon sehr bemerkenswert.

Weiterlesen: DVM U16 - Nach Runde 6 weiterhin mit Medaillenchancen

DVM U16 - Nach 4 Runden auf 2. Platz

Die nach tollem Kampf erlittene 1,5 : 2,5 - Niederlage gegen die SG Porz war schnell vergessen. In der 4. Runde kam es zu einem Aufeinandertreffen gegen den auf dem 3. Platz liegenden SK Gräfelfing. Dieser Kampf wurde in beeindruckender Weise mit 3,5 : 0,5 gewonnen. Während die Siege von Felix Schulte und Maksym Perekhozuk gegen die DWZ-schwächeren Gegner erwartungsgemäß einzuordnen waren, konnte Aaron Gröbel im Sämisch-System des Königsinder nach einem  furiosen Angriff am Königsflügel schon nach 29 Zügen den Punkt einfahren. Am schwersten hatte es Gedeon Hartge, der nach Qualitätsverlust bewunderswert kämpfte. Sein Gegner, möglicherweise etwas demoralisiert durch den Zwischenstand 0 : 3, ließ mehrmals den schnellen Gewinn aus. Er spielte zunehmend passiver und musste zum Schluss in das Remis einwilligen. Bravo, Gedeon!!

Mit dem 2. Platz nach 4 Runden bestehen weiterhin gute Medaillenchancen, wobei auch die nächsten Gegner nicht einfach werden. Mit dem Hagener SV steht heute der laut Rangliste an 3. Stelle stehende Mitkonkurrent an.

Wir drücken weiterhin fest die Daumen!

Weiterlesen: DVM U16 - Nach 4 Runden auf 2. Platz

DVM U16 - In der dritten Runde gegen Topfavoriten SG Porz

vor Porz htmlvon links nach rechts: Trainer Christoph Natsidis, Gedeon Hartge, Felix Schulte, Maksym Perekhozuk, Aaron Gröbel"Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer.", heißt es nicht nur bei Xavier Naidoo, sondern könnte auch die heutige Partie des USV Volksbank Halle gegen die SG Porz aus hallescher Sicht beschreiben. An allen Brettern gibt es einen Leistungsunterschied von etwa 200 DWZ-Punkten. "Unter die Räder" sind heute bereits die SG Leipzig und Doppelbauer Kiel gekommen, die Nummern 11 und 8 der Setzliste. Die Vorbereitungen laufen. Die Stimmung ist (noch) gut. Daumen drücken!

Auftaktsieg bei Deutsche Vereinsmeisterschaften U16 in Lingen

USV vs Hoyerswerda HPUSV gegen Hoyerswerda Der USV Volksbank Halle mit Gedeon Hartge, Aaron Gröbel, Maksym Perekhozhuk und Felix Schulte (Durchschnitt: DWZ 1883) gewann sein Auftaktmatch als 4. der Setzliste und als Norddeutscher Meister 2015 gegen den 14., den FVS ASP Hoyerswerda (DWZ 1730) mit einem klaren 3 : 1.

Die besten 20 deutschen u16-Teams sind vom 26. bis zum 30. Dezember 2015 Gäste des SV Lingen. In sieben Runden wird der Deutsche Meister dieses Jahr im Emsland ermittelt. Bei 10 bis 16 Grad Celsius sind/werden die Bedingungen äußerlich hervorragend. Die Konkurrenz an den Livebrettern wird hoffentlich zu späterer Runde eine Herausforderung für unseren sachsen-anhaltinischen Jugendvertreter werden. Die SG Porz (DWZ 2035), die SF Sasbach (DWZ 1935) und der SV Hagen (DWZ 1902) sind jedenfalls in Idealbesetzung angetreten und damit klare Turnierfavoriten [Text von Norbert Hartge].

Für den weiteren Turnierverlauf drücken wir fest die Daumen und wünschen Euch viel Erfolg

zur Turnierseite