USV Halle

Sektion Schach

Suche

USV I: 4-4 in Hoyerswerda

Mit exakt der Mannschaft die gegen Aue II gewonnen hatte, sollte es zur Übernachtungsrunde gehen. Nicht selbstverständlich. Es zeigte sich, dass Staffel B für uns ein hartes Brot wäre. Ein Spieler hatte am Samstag keine Zeit und merkte spät, wie weit Hoyerswerda eigentlich weg ist (mit Bahn und Bus 5.31 Uhr ab Halle bei 3x umsteigen). Ein anderer Spieler hatte einen kleinen Unfall und musste dafür noch eine beträchtliche Strecke zurücklegen, um zum Spielort zu gelangen. Es zeichnete sich dann aber Samstagmittag ab, dass wir zu acht spielen können. Wir mögen durchaus die Übernachtungsrunde 1x pro Saison. Die Abende in der Pension können lang werden. Dafür war ja dieses Mal unser "Blitzmonster" Gedeon dabei. :-) Sonntag ging es dann guten Mutes an die nächste Aufgabe. Der Wettkampf gegen Hoyerswerda bekam durch einen Dreierschlag seine eigene Dynamik. Die Partien an 2/7/8 wurden fast gleichzeitig Remis gegeben. Pulsi bewegte sich in einem Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern. Bei Maik bedurfte es guter Technik, um die Partie noch in die eine oder andere Richtung zu wenden. Ich hatte mich vergriffen, was den thematischen Aufmarsch am Königsflügel erschwerte. 1,5-1,5. Als ich von der Analyse meiner Partie zurück kam, waren auch die Partien 1/4/6 Remis. Aaron präsentierte eine interessante Gambitidee. Das Ende konnte ich dann nicht sehen. 3-3. Es spielten noch Karl und Gedeon. Bei Gedeon war nichts los und bei Karl konnte man von dynamischem Gleichgewicht sprechen. Wir wollten dann auch nicht überreizen und müssen nun mit dem 4-4 leben. In 2 Wochen gehts schon weiter. Es bleibt also nur wenig Zeit zur Vorbereitung der Endrunde. Dieses Tempo überrascht manchen. Zumindest zeichnet sich etwas Entspannung der Personalsituation ab. Gut so. Gerade so 8 Leute ist nämlich blöd.