USV Halle

Sektion Schach

Suche

Berichte

USV I

USV I holt die ersten beiden Punkte

Die 1. Doppelrunde liegt jetzt hinter uns. Am Samstag gab es das Kräftemessen mit Grün-Weiß Dresden. Die Dresdner logierten letzte Saison einen Brettpunkt vor uns in der Abschlußtabelle. An die folgende Hängepartie in der Abstiegsfrage mit drohendem Dominoeffekt im Landesschachverband können sich vielleicht einige noch erinnern. Der aktuelle Wettkkampf war leider nach gut 4 Stunden schon entschieden (2,5-4,5). Nur Stefan konnte gewinnen. Karls Gegner quälte dann ein Damenendspiel ohne erkennbaren Grund noch 1,5 Stunden. Das Remis war unvermeidlich. Damit 3-5 verloren.

Weiterlesen: USV I holt die ersten beiden Punkte

USV I: 2,5-5,5 vs. Löberitz

Auftaktschlappe gegen den Reisepartner. Löberitz punktet gut in der ersten Saisonhälfte und uns gelingt es gegen Ende besser. Der Trend war hier also nicht unser Freund. Fairerweise muss man dazu sagen, dass die hohe Qualität des Gegners zum klaren Ergebnis beigetragen hat.

Weiterlesen: USV I: 2,5-5,5 vs. Löberitz

USV I verliert gegen Aufsteiger Bannewitz

USV vs BannewitzBittere Pille. 3,5-4,5 gegen Bannewitz verloren. Unsererseits war es immerhin jene Mannschaft, welche damals die Leipziger mit 5,5 geschlagen hatte. Bannewitz wollte natürlich die Schlappe gegen Dessau vergessen machen und bot sogar ein nominell akzeptables 8. Brett auf. Wir haben uns heute selbst ein besseres Ergebnis verbaut.

Weiterlesen: USV I verliert gegen Aufsteiger Bannewitz

Dieser USV I ist der Wahnsinn

Gerade gegen den Tabellenletzten zuhause verloren, dazu 3 Stammspieler krank, der 9. Platz realistisch nicht mehr erreichbar. Auf einem Abstiegsplatz gingen wir in die finale Doppelrunde (2 Punkte Rückstand im Fernduell mit dem 10. aus Staffel B). Wenn kaum noch jemand an Dich glaubt, musst Du es selbst tun. Die Mannschaft hat wirklich große Moral gezeigt und sich das Beste für den Schluß aufgehoben. Nochmal Vollgasveranstaltung.

Weiterlesen: Dieser USV I ist der Wahnsinn

USV I - 3:5 vs. GW Dresden

 IGP8578Es sollte unser Tag werden. Ein Platzierungsspiel gegen Grün-Weiß Dresden zuhause. Plötzlich und unerwartet lagen wir gleich mit -2 zurück. Tom wollte sich gegen Französisch ähnlich aufbauen wie Micha. Irgend etwas ist da schief gelaufen, so dass er aufgeben musste. Ildiko jagte den gegnerischen König bis nach g3. Die Stellung erinnerte etwas an Toms letzten Sieg (zum 4-4 gegen Aue). Die Exekution blieb aus. Stattdessen konnte der Gegner die Qualle geben und über eine Fesselung gingen gleich alle Figuren in ein verlorenes Bauernendspiel runter. Beim Abendessen sprachen wir gerade über den einen Zug, der eine Partie komplett wegwirft. -2, dann 0,5-2,5. Letzte Saison wurde das im Kreuzvorwerk noch zum 4,5-3,5 umgebogen. Heute zog etwas Nebel auf.

Weiterlesen: USV I -  3:5 vs. GW Dresden