USV II - Niederlage gegen Spitzenreiter

Der Wettkampf gegen AE Magdeburg II ging mit 2,5:5,5 verloren. Angesichts der drei klaren Auftaktsiege unseres Gegners kam dies nicht unbedingt überraschend, doch hatten wir am Ende den Eindruck, dass an diesem Tag mehr für uns möglich war.

Es dauerte mehr als drei Stunden bis zur Beendigung der ersten Partien. Martin und Uwe mussten aufgeben, wobei beide die Möglichkeit gehabt hätten, zwischenzeitlich durch günstigere Abwicklungen ausgeglichene Stellungen zu erreichen. Nach einem Remis von Maksym konnte ich auf 1,5:2,5 verkürzen. Mir gelang es, eine vorteilhafte Stellung nach der Eröffnung auch nach einem Bauernopfer meines Gegners zu behaupten und schließlich einen ganzen Punkt einfahren.

Stefan hatte in der Eröffnung einen Bauern geopfert, jedoch nicht die erhoffte Initiative erlangt. Nach ca. 5 Stunden musste er sich dann geschlagen geben. Drei Partien gingen in die sechste Stunde und selbst zu dieser Zeit bestand noch eine gewisse Hoffnung auf einen Mannschaftspunkt. Leider gelang es aber weder Felix noch Helmar, ihre etwas vorteilhaft erscheinenden Partien zum Sieg zu führen. Nach eigenen Angaben hatten beide in einer früheren Phase die Möglichkeit verpasst, einen deutlichen Vorteil zu erlangen. Bei Karsten bestand trotz materiellem Nachteil lange Zeit die Hoffnung auf ein Remis. Sein Gegner fand jedoch auf alle seine Versuche auszugleichen eine Antwort, sodass er sich schließlich geschlagen geben musste.

Der Magdeburger Mannschaft wird der Aufstieg kaum zu nehmen sein. Für uns ist es wichtig, in den nächsten Runden zu punkten, um den Tabellenkeller verlassen zu können.