USV IV – Schwer erkämpfter Sieg!

Ehrlich gesagt, so schwer hatte ich mir den Wettkampf gegen Bischofrode nicht vorgestellt. Doch dann begann es denkbar schlecht. Anastasia war ihrem Gegner nicht gewachsen und verlor chancenlos, Lea stellte ihre Dame ein, einzig Gero stand gut. Dann patzte auch er.... Doch Gero ist ein Pfiffikus, mit einem Minusturm (!!) rettete er sich ins Patt. Zwischenzeitlich konnte ich durch einen groben Fehler meines Gegners gewinnen, und so keimte wieder Hoffnung auf. An den verbleibenden vier Brettern wurde verbissen gekämpft. Kristin, Yara und Dietrich konnten zielstrebig Druck aufbauen und das positionelle Übergewicht zu meiner Freude in Siege umwandeln. Da fiel die Niederlage von Jürgen nach mehr als vier Stunden nicht weiter ins Gewicht – Mannschaftssieg mit 4,5 Punkten! So kann es weitergehen, aber die Trauben hängen hoch!