USV Halle

Sektion Schach

Suche

USV V

USV 5 - Wieder nix!

Langsam bin ich es leid, fast immer nur von Misserfolgen schreiben zu müssen, aber nach dem Erfolg vom letzten Spiel gab es heute wieder nichts zu gewinnen. Und wieder zeichnete sich die Niederlage schon nach kurzer Spielzeit ab.

Beginnen wir mit unseren Nachwuchstalenten: Vasil baute seine Figuren zunächst ordentlich auf, vergaß dann aber, einer von Elisabeth Pähtz per DVD ausgesprochenen Empfehlung zu folgen. Später verschlechterte sich seine Bauernstruktur, und das Turmendspiel war nicht zu halten. Yara patzte schon in der Eröffnung. Nach einem Bauernopfer ließ sie den Damentausch, gefolgt von einem weiteren Bauernverlust zu. Hoffnung kam noch einmal auf, als sie eine Qualität gewann, aber letztlich waren zwei verbundene Freibauern plus Läufer stärker als Yaras Turm. Lea benötigte für 26 Züge lediglich 15 Minuten. Sicher war ihre Stellung immer im Gleichgewicht, und das Remis geht in Ordnung. Aber wäre bei längerem Nachdenken nicht vielleicht mehr drin? Kristin spielte anfangs recht ordentlich und erhielt eine vorteilhafte Position. Dann verlor sie zunächst einen starken Freibauern und kurz danach auch noch die Übersicht – Grundlinienmatt!

Weiterlesen: USV 5 - Wieder nix!

USV V - Endlich ein Sieg!

Der Ernst der Lage war uns durchaus bewusst: Eine Niederlage gegen SF Hettstedt III, den Tabellenvorletzten, würde wohl unseren Abstieg besiegeln. Aber zwei Dinge machten uns Mut. Unser Neuzugang Kristin ist eine Verstärkung, und unser Gegner trat wiederum nicht in Bestbesetzung an.

Lea spielte eine flotte Angriffspartie und errang den ersten Sieg. Als Nächster gewann Philipp, der in einer Stellung mit entgegengesetzten Rochaden seinen Angriff schneller als sein Gegner vortragen konnte. Richard gewann in einer etwas fragwürdigen Stellung eine Qualität. Ich konnte mich mit seiner Stellung nicht anfreunden und war über das Remis erleichtert. Lars patzte schon in der Eröffnung. Minusbauer und schlechte Königsstellung – da half aller Kampfgeist nicht, Aufgabe nach etwa zweieinhalb Stunden. Den nächsten Punkt holte Kristin, die gewohnt umsichtig spielte und ihren Mehrbauern zur Dame verwandeln konnte, weiter so!

Weiterlesen: USV V - Endlich ein Sieg!

USV V: Eine bittere Niederlage!

Beim Spiel zweier Abstiegskandidaten mussten wir eine bittere Niederlage hinnehmen. Für mich als Mannschaftsleiter und Trainer war vor allem die Art und Weise des Zustandekommens der Pleite eine herbe Enttäuschung. Bereits eine halbe Stunde nach Spielbeginn zeichnete sich die Niederlage ab.

Philipp gewann schnell eine Figur und damit die Partie, aber kurz darauf folgte die Niederlage von Silas, seine Bedenkzeit: 13 Minuten!! Michael verlor zeitig eine Figur und konnte nur noch kurzzeitig Widerstand leisten. Dafür gewann ich durch ein grobes Versehen meines Gegners, Zwischenstand also 2 : 2. In den restlichen Partien wurde zäh gekämpft. Lea spielte mutig und besonnen und hielt die Partie lange im Gleichgewicht.

Weiterlesen: USV V: Eine bittere Niederlage!

USV 5: (Zu) hohe Niederlage

Auf der Fahrt zum Wettkampf gegen den Staffelfavoriten Sangerhausen sagte ich noch:“Hoffentlich wird es nicht 7:1“, aber genau dieses Ergebnis wurde es, wenn auch mit Glück für den Gegner. Zur Chronologie:
Bereits nach 45 Minuten hat Vasil, der einen anfängerhaften Fehler machte, verloren. Lars hat infolge eines Aussetzers eine Figur weniger. Yara steht etwas besser.

Weiterlesen: USV 5: (Zu) hohe Niederlage

USV 5 - Das war knapp!

Das 2. Punktspiel in der Bezirksklasse führte uns nach Sangerhausen. Gegen die DWZ-stärkere dritte Mannschaft konnten wir nicht in der stärksten Besetzung antreten und hatten allenfalls Außenseiterchancen, aber Bange machen gilt nicht! Gleich am Anfang zahlte Gero Lehrgeld. Gestern noch mit drei Siegen beim Alpha-Turnier gut drauf, konnte er heute seinem starken Gegner keinen ernsthaften Widerstand leisten und verlor (zu) schnell. Philipp spielte eine starke Partie und gewann überzeugend, prima!

Weiterlesen: USV 5 - Das war knapp!