USV Halle

Sektion Schach

Einladung zum Sommerfest

Liebe Schachfreunde, liebe Eltern, liebe Förderer und Freunde,

hiermit lade ich ein zum diesjährigen Sommerfest der Sektion Schach des USV Volksbank Halle am Samstag, 23.Juni 2018, in der Fuchsbergstr. 31 c (Kröllwitz). Beginn ist 15.00 mit einer Veranstaltung für unsere Kinder mit Blitzschach, Simultan, Tandemschach und einigen Spielen - und bei schönem Wetter auch mit Baden im Pool. Natürlich gibt es auch etwas zu naschen und Preise für unsere Nachwuchsspieler. Alle Eltern sind ebenfalls ab 15.00 herzlich willkommen.
Ab 18.00 tritt unser Grillmeister in Aktion und zu diesem Zeitpunkt sind auch alle anderen Schachfreunde herzlich eingeladen (auch Ehepartner und befreundete  Schachspieler). Herzlich eingeladen sind auch alle diejenigen, die bisher unsere Sektion Schach gefördert und unterstützt haben. Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt 10 € und geht als Spende an die Sektion.

Helmar Liebscher (Sektionsleiter)          

Mädchenschach

Mädchenschachturnier des USV Halle und Roter Turm Halle am 9. April 2016

Zum 11. Mal trafen sich interessierte Mädchen, um sich In drei Altersklassen (U 8, U 10 Jahre und offenes Turnier bis 18 Jahre) untereinander zu vergleichen. In allen drei Altersklsssen dominierten die Siegerinnen mit 5 Punkten aus 5 Runden. Glückwunsch an Yara Stowicek, Charlotte Derling und Magalena Zimmermann. Für einige Mädchen war es das erste Schachturnier. Sie mussten mit einigen neuen Situationen umgehen – Partien ab der U10 mitschreiben, die quängelnde Uhr immer drücken und dann über fünf Runden sich am Brett konzentrieren. Natürlich konnte nicht jeder gewinnen, so mussten die Mädchen auch mit so mancher Niederlage umgehen. Aber auch das gehört zum Sport dazu, um Siege kämpfen und aus Niederlagen lernen. In allen Altersklassen herschte eine freundschaftliche Atmosphäre, aber auch ein Wettkampfwille. Alle jungen Schachspielerinnen wussten, mit Blick auf das Spielergebnis die Regeleinhaltung durchzusetzen. Oft hörten wir Schiedsrichter den Ausdruck: „Berührt-geführt“. Da blieben die Mädels trotz aller Freundchaft hart. Alle Partien wurden ausgekämpft, wenn es mal ein Remis gab, stand meist der Teufel Patt dahinter. Das war insbesondere bitter, wenn die Figurenübermacht gewaltig war. Schön war auch für die Betreuer zu sehen, dass die meisten Partien unter Ausnutzung der Bedenkzeit verliefen. Trotz ausgespielter Partien konnte das Turnier im geplanten Zeitrahmen beendet werden. Zur Siegerehrung durften sich alle Teilnehmerinnen einen kleinen Preis mitnehmen.

Tabellen