USV Halle

Sektion Schach

Schachtraining und Schachwettkämpfe - nur noch 2G zugelassen

Mit der 15. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (gültig bis 15.12.2021) ist das 2G-Zugangsmodell für den Indoorbereich  verpflichtend.

 

Dies gilt somit auch für alle Trainings- und Wettkampfstätten der Sektion Schach des USV Halle.

 

Konkret bedeutet 2G-Zugangsmodell Indoor:

  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für geimpfte Personen und genesene Personen
  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (U18)
  • Personen, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen und für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen, die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

 

Festlegungen:

  • Gegenwärtig findet nur noch am Montag 16:00 Uhr -  17:30 Uhr ein Präsenztraining unter Leitung von Dieter Dorsch und Wolfram Richardt statt.
    Die Trainer dürfen nur den oben genannten Personengruppen den Zugang ermöglichen.
  • Die Trainer müssen den Zugangsstatus (Geimpft/genesen/Alter der Kinder) abfragen, sich den Nachweis zeigen lassen und in der Anwesenheitsliste dokumentieren.
  • Zu jedem Training muss jeder Teilnehmer seinen Nachweis (Geimpft/genesen) immer dabei haben. Ohne den Nachweis vor Ort dürfen Teilnehmer oder Eltern nicht am Training teilnehmen! Im Fall einer Kontrolle müssen die  Trainer die geführte Anwesenheitsliste vorzeigen. Von jedem erwachsenene Teilnehmer muss der Nachweis vor Ort vorliegen und einsehbar sein.

 

Auf Grund der allgemeinen Empfehlung zur Kontaktminimierung wird das Monatsblitzturnier am 02.12.2021 und der Spielabend am 16.12.2021 im Haus des Sports abgesagt. Alternativ wird es Online-Angebote geben.

 

Gert Kleint
Sektionsleiter Schach

Berichte

Regionalliga Süd-Ost (Frauen)

Frauenregionalliga - Klarer Heimerfolg in Runde 1

Die neue Saison der Frauenregionalliga startete unter strikten 2G-Regeln mit einem vergleichsweise einfachen Gegner, den man allerdings trotz der geringeren Wertzahl an allen Brettern nicht unterschätzen sollte.

Leider konnte uns die zweite Mannschaft des SC Leipzig-Lindenau aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen nur zu dritt gegenübertreten. Brett eins blieb unbesetzt, sodass wir von Anfang an mit einem Punkt in Führung gingen. Alyson fuhr an Brett vier nach einem sauber abgewickelten Turmendspiel mit einem Bauern mehr recht schnell den zweiten Punkt ein und sicherte uns somit schon das Remis. Wenig später folgte Yara an Brett zwei mit einem dritten Punkt für unser Team, womit uns der Sieg schon sicher war. Der vierte Punkt war somit nur noch eine Ehrensache, dennoch kämpfte Vicky an Brett drei konzentriert bis zum Ende, was bis ungefähr 12 Uhr dauerte. Nach etwas über 2 Stunden also 4:0 gegen die Leipziger. Ein Blitzstart in die Saison und gute Motivation für die nächsten Runden – wann auch immer diese angesichts der aktuellen pandemischen Entwicklung stattfinden werden.

Frauen-Regionalliga: Gelungener Auftaktsieg mit 3,5:O.5

Die Schachzwerge Magdeburg waren zum Saisonauftakt in Halle nicht der nach Mannschaftsmeldung erwartet schwere Gegner. Mit den Meldeplätzen 3, 6, 9 und 13 stand uns eine arg ersatzgeschwächte Mannschaft gegenüber. So hatte unsere neue Gastspielerin Vicky Eue bereits nach 10 Zügen mit Schwarz ein ersticktes Matt auf dem Brett (10....Sd3#). Auch Yara Stowicek hatte an Brett 4 leichtes Spiel. Sieg nach Bauern- und Turmgewinn im 54.Zug. Ausgeglichener hingegen am Spitzenbrett - zumindest in der 1.Partiehälfte -, bei den anschließenden taktischen Wendungen hatte allerdings Kristin gegen Elina den besseren Durchblick und Sieg nach 36 Zügen. Die letzte Partie des Tages spielte - erstmals nach Babypause wieder dabei - Andrea Glaser an Brett 2 gegen Alina Mirschel. Durchweg ausgeglichen und folglich Remis. Insgesamt ein Ergebnis, das hoffen lässt!

USV – Mädels überzeugen in der Regionalliga

Der USV hat wieder ein Frauenteam und dieses schlägt sich bisher sehr sehenswert in der Regionalliga Süd-Ost! Nach drei absolvierten Spielen liegt das Team um Gastspielerin Susann Domaske  (1,5/2), Kristin Dietz (2/3), Lea Fritsch (2/3), Yara Stowicek (1/2) und Joker Anastasia Voigt (1/2) mit 4 Mannschaftspunkten auf Platz drei und hat damit das Saisonziel Abstiegsvermeidung bereits so gut wie erreicht. Nach einer äußerst unglücklichen Auftaktniederlage gegen Merseburg gelang ein richtungsweisender Erfolg bei Leipzig II (die sogar mit Titelträgerin an Brett 1 antraten) und zuletzt ein glatter 4:0-Erfolg in Meuselwitz. In den letzten zwei Spielen, gegen Tabellenführer Saalfeld und Lehrte II, gilt es die gute Saison noch zu veredeln (s. Tabelle).

Platz 3 beim USV-Neustart in der Frauen-Regionalliga

LehrteAm letzten Spieltag in der Frauen-Regionalliga Südost gab es trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Susann (gute Besserung!) bei dem allerdings stark ersatzgeschwächten SK Lehrte 2 einen klaren 3:1-Sieg! Deutliche Überlegenheit von Lea brachte den 1.Sieg, Kristin musste länger kämpfen ehe ihre Bauernmehrheit entschied und Anastasia brauchte etwas die Mithilfe ihrer Gegnerin, bis der 3.Sieg feststand. Insgesamt überraschte unser junges Mädchen-Frauenteam beim Neustart in der Regionalliga mit guten Leistungen und Siegen gegen Lehrte 2, Leipzig 2 und Meuselwitz. Gegen Merseburg und Saalfeld mussten leider (noch) Niederlagen quittiert werden, jedoch kann man bei unserem jungen Team mit einer Weiterentwicklung rechnen. Erfolgreichste Spielerinnen: Lea Fritsch 3,5/5, Kristin Dietz 3/5, Yara Stowicek und Anastasia Voigt je 2/3 sowie Gastspielerin Susann Domaske (1.Brett) 1,5/3. Großer Dank geht an Gedeon Hartge, der erstmals als Mannschaftsleiter unser Team zu diesen Erfolgen führte. Ergebnisse und Tabelle 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.