USV Halle

Sektion Schach

Einladung zum Sommerfest

Liebe Schachfreunde, liebe Eltern, liebe Förderer und Freunde,

hiermit lade ich ein zum diesjährigen Sommerfest der Sektion Schach des USV Volksbank Halle am Samstag, 23.Juni 2018, in der Fuchsbergstr. 31 c (Kröllwitz). Beginn ist 15.00 mit einer Veranstaltung für unsere Kinder mit Blitzschach, Simultan, Tandemschach und einigen Spielen - und bei schönem Wetter auch mit Baden im Pool. Natürlich gibt es auch etwas zu naschen und Preise für unsere Nachwuchsspieler. Alle Eltern sind ebenfalls ab 15.00 herzlich willkommen.
Ab 18.00 tritt unser Grillmeister in Aktion und zu diesem Zeitpunkt sind auch alle anderen Schachfreunde herzlich eingeladen (auch Ehepartner und befreundete  Schachspieler). Herzlich eingeladen sind auch alle diejenigen, die bisher unsere Sektion Schach gefördert und unterstützt haben. Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt 10 € und geht als Spende an die Sektion.

Helmar Liebscher (Sektionsleiter)          

Bericht vom Seniorenturnier in Binz

Binz – der Name spricht für sich! Auch die Schachsenioren haben den attraktiven Ort für sich entdeckt und spielen seit 2009 das Turnier um die Offene Senioren-Schacheinzelmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern auf der Insel Rügen. Die Teilnehmerzahl ist auf 170 Spieler begrenzt – die Nachfrage ist weitaus höher! Wer sich nicht schon im Sommer anmeldet, kann nicht mehr berücksichtigt werden. Spielort ist das 4-Sterne -Seehotel Binz-Therme mit tollem Ambiente, so dass nicht nur das Schachspiel, sondern ebenso Thermalbecken, Sauna, Fitnessraum zum Turnier gehören, nicht zu vergessen das Rahmenprogramm u.a. mit einer Fahrt nach Stralsund zum Besuch des Ozeaneums und einer Modenschau mit -man staune-Models von Begleitpersonen der Spieler!

Bei diesem Angebot ist es nicht verwunderlich, dass im Teilnehmerfeld  viele „Wiederholungstäter“ waren, also Spieler, die bereits in den Vorjahren das Turnier und vor allem das Umfeld schätzen gelernt haben.
Aus unserem Verein haben wie in den Vorjahren Heinz, Günter und ich sowie als „Neuling“ Helmar die Fahrt nach Binz angetreten. Das Turnier wurde wie immer von Schachfreund Gerhard Krüger perfekt vorbereitet und umsichtig geleitet.
Unser Spitzenspieler Heinz blieb ungeschlagen, aber nur drei Siege in neun Runden sprechen für seine Friedfertigkeit. Mit 6 Punkten belegt er nach Wertung Platz 16. Helmar (Platz 33), Günter (Platz 46) und ich (Platz 38) kamen jeweils auf 5,5 Punkte. Mit unseren Ergebnissen sind wir nur bedingt zufrieden. Es gab keine krassen Aussetzer, aber bei allen war dieser oder jener halber oder ganzer Punkt mehr drin. Dennoch, wir haben die Tage in Binz genossen und hoffen, auch im nächsten Jahr wieder zu den Teilnehmern zu gehören!

heinz helmar achim gnter
Heinz Liebert Helmar Liebscher Dr. Joachim Kirmas Dr. Günter Reinemann