USV Halle

Sektion Schach

Schachtraining und Schachwettkämpfe - nur noch 2G zugelassen

Mit der 15. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (gültig bis 15.12.2021) ist das 2G-Zugangsmodell für den Indoorbereich  verpflichtend.

 

Dies gilt somit auch für alle Trainings- und Wettkampfstätten der Sektion Schach des USV Halle.

 

Konkret bedeutet 2G-Zugangsmodell Indoor:

  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für geimpfte Personen und genesene Personen
  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (U18)
  • Personen, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen und für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen, die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

 

Festlegungen:

  • Gegenwärtig findet nur noch am Montag 16:00 Uhr -  17:30 Uhr ein Präsenztraining unter Leitung von Dieter Dorsch und Wolfram Richardt statt.
    Die Trainer dürfen nur den oben genannten Personengruppen den Zugang ermöglichen.
  • Die Trainer müssen den Zugangsstatus (Geimpft/genesen/Alter der Kinder) abfragen, sich den Nachweis zeigen lassen und in der Anwesenheitsliste dokumentieren.
  • Zu jedem Training muss jeder Teilnehmer seinen Nachweis (Geimpft/genesen) immer dabei haben. Ohne den Nachweis vor Ort dürfen Teilnehmer oder Eltern nicht am Training teilnehmen! Im Fall einer Kontrolle müssen die  Trainer die geführte Anwesenheitsliste vorzeigen. Von jedem erwachsenene Teilnehmer muss der Nachweis vor Ort vorliegen und einsehbar sein.

 

Auf Grund der allgemeinen Empfehlung zur Kontaktminimierung wird das Monatsblitzturnier am 02.12.2021 und der Spielabend am 16.12.2021 im Haus des Sports abgesagt. Alternativ wird es Online-Angebote geben.

 

Gert Kleint
Sektionsleiter Schach

U12

U12 gewann beide Spiele in der Doppelrunde

Die heutige Doppelrunde der U12 in Gräfenhainichen startete mit Turbulenzen durch die Erkrankung eines Spielers. Durch viel Engagement und Eigeninitiative der Eltern gelang es pünktlich und vollzählig die Reise anzutreten. Der moralische Grundstein für die vollen Mannschaftspunkte war damit gelegt. Danke an Wieland, der am Samstagmorgen sofort eingesprungen ist, um die Lücke zu schließen und gleich noch durch seinen Vater den Mannschaftsbus beisteuerte. Ich hätte ihm gern mehr Glück bei seinen beiden Partien gewünscht. Mein Glückwunsch geht aber an die Mannschaft, die beide Spiele, d.h. gegen den Vfl Gräfenhainichen und den 1. SC Anhalt Dessau, mit jeweils 3:1 gewann. Die beiden gewonnenen Mannschaftsspiele in der heutigen Doppelrunde haben uns aktuell auf den 2. Platz der Tabelle gebracht. Der Rote Turm II liegt punktgleich mit zwei Brettpunkten vor uns. Die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für die Finalrunde. Somit heißt es auch in den noch folgenden Runden am Ball zu bleiben. 

Gewinn und Verlust liegt oft dicht nebeneinander. U12 spielte 2:2 gegen den Roten Turm

Unsere U12-Mannschaft war am Samstag zu Gast beim Roten Turm. Dort empfing deren zweite Mannschaft die gut aufgestellte USV- Mannschaft zur Vorrunde der Landesliga. Die erste Mannschaft des Roten Turm ist auf Grund des DWZ-Durchschnitts bereits für die Finalrunde vorqualifiziert. Wenn es nur um die DWZ gehen würde, so hätten wir in diesem Spiel die besseren Karten. Es sollte jedoch nur ein Mannschaftsunentschieden werden. Anastasia und Carlo standen von Anfang an gut und bauten ihren Vorteil zum Sieg aus. Bei Wieland wechselten die Gewinnchancen mit schlechteren Stellungen mehrmals. Zum Schluss leider zu seinem Nachteil. Marten fand kurz nach der Eröffnung nicht zu seinem Spiel und musste sich durch die clevere Spielweise seines Gegners auf eine Dauerverteidigung einstellen, die dann leider zusammenbrach. 2:2 ein versöhnliches Ergebnis.

Weiterlesen: Gewinn und Verlust liegt oft dicht nebeneinander. U12 spielte 2:2 gegen den Roten Turm

Saisonstart für unsere U12-Mannschaft

Bei der SpielvorbereitungDie Vorrunde in der Landesliga begann genau genommen schon am 24. September mit einem Spielfrei für unsere Mannschaft. Das Rundensystem in Doppelrunden brachte uns nun zu unseren ersten Spielen in Runde 3 und 4 nach Magdeburg. Die zweite Mannschaft der Schachzwerge und der USC  waren unsere Gegner. Ausgeschlafen und pünktlich starteten wir auf einer unerwartet leeren A14 unsere Anreise.

Weiterlesen: Saisonstart für unsere U12-Mannschaft

Gero Schulemann und Wenzel Natebus bei Blitzlandesmeisterschaft u12 vorn

u12 BlitzEM2018Im gemeinsam spielenden starken Feld von U12-U25 konnte sich Gero Schulemann als Blitzlandesmeister durchsetzen. Unser zweiter USV Spieler Wenzel Natebus sicherte sich den Vizemeistertitel. Gerade für die jungen Spieler war es eine Herausforderung im Feld der starken U14-25, was sie gut gemeistert haben.
Leider war die hallesche Beteiligung sehr überschaubar, so dass sich vor allem die spielstarken Magdeburger in den anderen Altersklassen behaupteten.
 
Im nächsten Jahr wünscht man sich eine größere hallesche Delegation aus unseren zahlreichen Vereinen bei den guten Bedingungen im Flora Park.

Gemischtes Ergebnis der U12 in der Landesliga-Doppelrunde in Granschütz

In der Doppelrunde unserer beiden U12-Mannschaften gegen GW Granschütz und den Naumburger SV konnten die Spiele gegen Naumburg klar gewonnen werden.Leider genauso klar verloren wurden leider aber auch beide Spiele gegen Granschütz. Am Vortag gab es eine kurzfristige krankheitsbedingten Absage. Uta zögerte nicht lange und sprang schnell in die entstandene Lücke ein. Im Doppelpack mit ihrem Bruder Martin sollten dann doch zwei starke Mannschaften anreisen. Während die Jungs mit Vasil, Martin, Michael und Silas in der ersten Runde die Spieler aus Naumburg klar mit 4:0 besiegten, zeigten sich die Granschützer unserer Mädchenmannschaft nicht so wohl gesonnen. Kristin sorgte mit ihrem Sieg für ein 1:3 Mannschaftsergebnis. Am Brett 2 kämpfte Lea mit ihrem Gegner und einer Erkältung, Carlotta spielte mit weiß zu passiv und hatte genauso wie Uta einen stärkeren Gegner gegenübersitzen.

Weiterlesen: Gemischtes Ergebnis der U12 in der Landesliga-Doppelrunde in Granschütz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.