USV Halle

Sektion Schach

USV I: Ein Tag zum Vergessen - 2-6 in Plauen

Heute mag ich eigentlich keinen Spielbericht schreiben.

Wir traten beim Staffelprimus Plauen an. Anfangs konnte man den Eindruck gewinnen, dass hier durchaus etwas möglich ist. Dann stellten wir mehrere Partien gnadenlos ein und bekamen nur am Brett von Felix etwas zurück. Unfassbar viele grobe Fehler. Am Ende kämpfte Tom allein um den vollen Punkt. Jemand meinte , dass die Partie noch so lange laufen würde, bis wir eingeschneit sind. 2 Autos waren schon weg.

Da bekam ich fürs Warten ein Parkknöllchen der Stadt Plauen zugesteckt. Von den Plauener Schachspielern wurden wir sehr freundlich empfangen. Sie hatten extra ein barrierefreies Spiellokal organisiert, damit wir komplett antreten konnten. Am Ende des Tages ein glattes 2-6. Um Gottes Willen. Die Rückfahrt hatte es schließlich in sich. Bis zur Autobahn im Windschatten von 2 Räumfahrzeugen. Am Ende sogar in Halle nur noch Schritttempo auf blankem Eis. Nach über 12,5 Stunden am Spieltag unterwegs, auf der finalen Kreuzung, nochmal eine Pirouette. Zum Abgewöhnen. Hoffentlich sind alle heil nach Hause gekommen.