USV Halle

Sektion Schach

USV I - Hoyerswerda 4,5 : 3,5

Gedeon gg Jahnel htmlGünther Jahnel gegen Gedeon HartgeUnsere Wettkämpfe gegen Hoyerswerda verlaufen immer recht ausgeglichen. Viele Remisen, wenige Entscheidungen. Nach der Plauen-Pleite war auch eine kompaktere Leistung von Nöten. Vorweg, das erste Heimspiel der Saison lief in ruhigen Bahnen. Wir schauten immer über 4 Punkte hinaus.

Stefan hatte ausgangs der Eröffnung einen Bauern gewonnen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Gegner am Königsflügel zusammenbricht. Dann wie aus dem Nichts Gegenspiel am zertrümmerten Damenflügel. Bevor es zum Äußersten kam, wurde die Partie Remis gegeben. Pulsi macht seine Sache am 1. Brett weiterhin richtig gut.

 Sein Spielpartner ging gegen uns meistens als Sieger vom Brett. Kurz vor der Zeitkontrolle war es dann der Großmeister, der die Zugwiederholung forcierte. 2 turbulente Schlußstellungen. Es sollte eben Gedeons Tag werden. Er bewegte sich in einer Art Blumenfeld-Gambit. Günther Jahnel hatte dabei irgendwie den Faden verloren, was ihn viel Zeit kostete. Gedeon verschmähte ein verlockendes Qualitätsopfer auf f3 und räumte ihn einfach ab. 3,5-2,5. Mann des Tages. Micha hatte seine Partie völlig dominiert. Leider löste er dann ein gewonnenes in ein ausgeglichenes Turmendspiel auf. So musste Jens noch ewig spielen. Nach knapp 6 Stunden reklamierte er 3fache Stellungswiederholung. Das musste erstmal rekonstruiert werden, ersparte uns letztlich aber viel Zeit.

USV vs Hoyerswerda html4,5 Punkte nehmen wir mit. 2. Platz nach 5 Spieltagen. Läuft würde ich mal sagen. Aber eben auch nur 2 Punkte vor dem Zehntplatzierten. Mal sehen wie sich die Tabelle noch verschiebt. Für den 10. wäre der Abstieg jedenfalls richtig bitter. Nur 2 Wochen Pause. Jetzt nimmt die Saison langsam Fahrt auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok