USV Halle

Sektion Schach

Erste steigt aus der 2. Bundesliga ab

Die Erste muss nach einer Saison, in der wirklich alles schief lief, den Gang in die Oberliga Ost antreten. Insgesamt 4 Mal hieß es in dieser Saison 3,5-4,5 gegen uns, dazu ein mehr als unglückliches 4-4 gegen Leipzig. Es sollte halt einfach nicht sein.

Gegen die Mannschaft aus Bindlach waren wir nach Elo sogar an der Mehrzahl der Bretter favorisiert, konnten aber keinen einzigen Sieg erringen. Dabei sah es lange Zeit gar nicht schlecht aus. Michael Becker und Burkhardt Malich waren die ganze Partie über am Drücker. Aber während Burkhards Partie ins Remis abglitt, musste Micha am Ende gar eine Niederlage einstecken. Bei mir ergab sich, nachdem ich einigen Druck im Mittelspiel überstanden hatte, ein vorteilhaftes Damenendspiel. Die Computer zeigen den Gewinn, ich war aber den technischen Schwierigkeiten nicht gewachsen und musste mich mit Remis zufrieden geben. Ebenfalls Remis spielten Manfred Pichler und Miroslav Schwarz. Bei beiden ist nicht wirklich was passiert.

Unser sonst so erfolgreiches Spitzenbrett Alexander Graf kassierte die erste Niederlage der Saison. Mit 5 aus 7 war er trotzdem der mit Abstand erfolgreichste Spieler unserer Mannschaft. Zu allem Überfluss verwechselte Tamas Fodor in der Eröffnung die Züge und stand schon von Beginn an mit dem Rücken zur Wand. Auch hier stand am Ende eine Niederlage.

Am Ende also 2-6 und, da Mitkonkurrent Garching zeitgleich mit 7 Spielern gegen Aue gewann, der vorletzte Tabellenplatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok