USV Halle

Sektion Schach

Bittere Niederlage von USV II gegen Dessau

Wir waren heute in stärkster Besetzung angetreten und wollten mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld schaffen. Dessau dagegen musste unbedingt gewinnen, wenn man die Klasse noch halten will. An den ersten 3 Brettern endeten die Partien Remis. Heinz gewann schnell einen Bauern mit schwarz, musste diesen aber wieder abgeben und so trennte man sich nach ca. 3 Stunden remis. Leo verlor dagegen einen Bauern, erkämpfte sich aber eine aktive Damenstellung und errang noch ein remis. Karl hielt sich an 3 mit schwarz gegen Ozeran wacker, und das Remis ist ok. Dann gerieten wir aber durch 2 Niederlagen in Zugzwang. Helmar konnte mit weiß seinen Angriff nicht durchsetzen. Im H´Gegenteil: er musste Material geben und kam in eine aussichtslose Stellung. Karsten (wieder mit Schwarz) kam diesmal zeitmäßig besser über die Runden, da auch der Gegner in Zeitnot kam. Aber letztendlich verlor er (Nach Meinung Leo war an einer Stelle mehr drin). Eric opferte eine Leichte gegen 2 Bauern intuitiv, kam dann auch in das bessere Endspiel (machte nach seiner Meinung sich hier das Leben nochmal schwer) und gewann dann noch. Jetzt fehlten noch 1,5 Punkte aus 2 Partien zum Remis. Ich kam eigentlich gut aus der Eröffnung, übersah im Mittelspiel aber 2x taktische Finessen des Gegners. Ich versuchte in Zeitnot noch zu schwindeln, musste aber nach 4,5 Stunden aufgeben. Gedeon erspielte sich eine druckvolle Stellung und kam in einem sauber geführten Endspiel zu einem schönen Sieg. Damit 3,5:4,5 gegen uns. Nun wird es in den nächsten Spielen schwer. Einige von uns erreichen im Moment nicht ihre Normalform. Aber noch fehlen nur 2 Punkte auf den 4. Platz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok