USV Halle

Sektion Schach

USV Volksbank II wieder mit guten Karten im Abstiegskampf

Mit einer jungen Truppe sind wir wieder fast wie im Vorjahr gegen den Favoriten AE Magdeburg II angetreten. Voriges Jahr hieß es 4:4; diesmal gewannen wir 5:3! Und die jungen Talente hatten einen sehr großen Anteil daran. Zuerst gelang Gedeon mit Weiß im Wolga-Gambit gegen den erfahrenen Gegner ein Qualitätsgewinn, der den Gegner sofort zur Aufgabe zwang. Karl hatte es an Brett 2 auch im Wolga-Gambit schwer und musste sich geschlagen geben. Allerdings brachte uns dann Heinz nach einer spannenden Partie wieder in Führung. Ich hatte wieder einmal mit schwarz einen solide Stellung die ich mir selber verschlechterte und dann in beiderseitiger Zeitnot verlor. Dann brachte uns Arnd wieder in Führung. Sein Freibauer war einfach nicht mehr aufzuhalten. Gut gespielt. Leider kam Karsten (das erste mal mit Weiß spielend) wieder in Zeitnot, wo er einen Bauern verlor. Das Turmendspiel war dann nicht mehr zu halten. Felix konnte gegen das Magdeburger Nachwuchstalent nach dessen aggressiver Eröffnung langsam seine Stellung verbessern. Felix musste aber immer etwas auf seine Zeit achten. Nach ca. 5 Stunden hatte er aber den Sieg auf dem Brett. Nun lag es noch an unserer Dame im Team (Andrea) den Sack zuzumachen. Andrea machte dies sehr geschickt und somit Stand 14.30 Uhr unser Sieg fest. Nun stehen wir auf Platz 7 und haben in der nächsten Runde gegen den USC Magdeburg die Chance uns weiter im Abstiegskampf abzusetzen. Besonders zu loben ist die bisherige Punktausbeute von Karl, Gedeon,  Arnd und Felix.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok