USV Halle

Sektion Schach

USV II: Wichtiger 4,5 : 3,5 – Sieg gegen Rochade Magdeburg II

In der 7. Runde trafen wir auf die zweite Mannschaft von Rochade Magdeburg. Der Wettkampf begann mit fünf Remisen, was darüber hinwegtäuscht, dass an allen Brettern um den Sieg gerungen wurde. So kam die erste Punkteteilung am Spitzenbrett zwischen Heinz Liebert und Ralph Kahe durch Dauerschach zustande. Es folgten die Remisen an den Brettern von Karlheinz Leonhardt, Helmar Liebscher, Manfred Pichler und Stefan Nowak. Nach etwas mehr als drei Stunden war der Stand mit 2,5:2,5 somit ausgeglichen. Bei den Partien von Maksym Perekhozhuk und René Heppner lag die Initiative auf unserer Seite, während Arnd Kretzschmar trotz materiellen Nachteils alles versuchte, die Stellung dennoch zu halten.

René konnte schließlich seine seit längerem bessere Stellung in einen entscheidenden materiellen Vorteil umwandeln. Diesem ersten Punktgewinn folgte bald der zweite Sieg durch Maksym, sodass die abschließende Niederlage von Arnd nicht allzu tragisch war. Mit 8:6 Mannschaftspunkten dürfte die Abstiegsgefahr vor der abschließenden Doppelrunde nur noch theoretischer Natur sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok