USV Halle

Sektion Schach

USV II: Sieg und Niederlage zum Abschluss bedeuten Platz 6

LMM VL R9 USVIIUSV II gegen SK Dessau IIUnter angenehmen Bedingungen fand die Zentrale Endrunde in diesem Jahr in Dessau statt. Obwohl wir mit 7:7 Mannschaftspunkten in diese Doppelrunde starteten, war der Klassenerhalt noch nicht endgültig gesichert. Unser Ziel war es, dies am Sonnabend zu erledigen, um ein „Abstiegsendspiel“am Sonntag zu vermeiden. Wir konnten zwar nicht in Bestbesetzung antreten, aber auch unserem Gegner, der auf dem zweiten Platz lag und rechnerisch noch aufsteigen konnte, fehlten an diesem Tag einige Stammkräfte.  

Als Erster beendete Heinz seine Partie mit einem Remis am Spitzenbrett. In einem umkämpften Match sollte es die einzige Punkteteilung bleiben. An meinen Nachbarbrettern folgten anschließend ein Sieg von Martin nach nur 18 Zügen und eine Niederlage von Thomas. Ich geriet in der Eröffnung in eine recht passive Stellung, die ich dann unter hohem Zeiteinsatz stabilisieren konnte. Dem Verlust eines Bauern folgte in der Zeitnotphase aber schnell ein zweiter, ehe meine Zeitüberschreitung im 38. Zug die Partie beendete.

Glücklicherweise erfuhr ich sogleich, dass zuvor die Partien an den Brettern 5 bis 7 allesamt mit Siegen von Helmar Stefan und René, der in dieser Saison bei uns debütierte, zu Ende gegangen waren. Die notwendigen 4,5 Punkte waren somit erreicht. Meine Niederlage war damit relativ unbedeutend. Gleiches betraf die Partie von Karsten, der ebenfalls das erste Mal bei uns zum Einsatz kam. Nach über fünf Stunden musste er die Waffen strecken. Endstand somit 4,5:3,5.

Am Sonntag standen uns leider nur sieben Spieler zur Verfügung. Nach dem sicheren Klassenerhalt war es schwierig, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Einige schnelle Kurzremisen sorgten dann für eine gewisse Eigendynamik. Allerdings lehnten Stefan und Thomas mit den weißen Steinen zunächst Remisangebote ihrer Gegner ab. Beide kamen dann aber zu der Überzeugung nicht besser bzw. sogar gefährdet zu stehen. Daher auch hier Punkteteilungen und ein Endergebnis von 3,5:4,5.

Mit 9:9 Punkten und Platz 6 wurde das Hauptziel Klassenerhalt erreicht. Die Saison gestaltete sich   für uns nicht immer einfach. Zahlreiche Ausfälle im Verein sorgten dafür, dass wir vier Mal zu siebt antreten mussten. Zum Vergleich: Letztes Jahr war dies nur einmal der Fall, in der Saison 2016/17 gelang es uns, stets vollzählig anzutreten. Aus den vier Begegnungen in Unterzahl resultierten 2:6 Punkte. Dagegen kamen wir in den Wettkämpfen mit einer vollen Mannschaft auf ein Punktverhältnis von 7:3. Daraus wird sichtbar, dass durchaus ein besseres Abschneiden möglich gewesen wäre und im nächstes Jahr auch möglich sein könnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok