USV Halle

Sektion Schach

Einladung zum Sommerfest

Liebe Schachfreunde, liebe Eltern, liebe Förderer und Freunde,

hiermit lade ich ein zum diesjährigen Sommerfest der Sektion Schach des USV Volksbank Halle am Samstag, 23.Juni 2018, in der Fuchsbergstr. 31 c (Kröllwitz). Beginn ist 15.00 mit einer Veranstaltung für unsere Kinder mit Blitzschach, Simultan, Tandemschach und einigen Spielen - und bei schönem Wetter auch mit Baden im Pool. Natürlich gibt es auch etwas zu naschen und Preise für unsere Nachwuchsspieler. Alle Eltern sind ebenfalls ab 15.00 herzlich willkommen.
Ab 18.00 tritt unser Grillmeister in Aktion und zu diesem Zeitpunkt sind auch alle anderen Schachfreunde herzlich eingeladen (auch Ehepartner und befreundete  Schachspieler). Herzlich eingeladen sind auch alle diejenigen, die bisher unsere Sektion Schach gefördert und unterstützt haben. Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt 10 € und geht als Spende an die Sektion.

Helmar Liebscher (Sektionsleiter)          

Wichtiger Schritt für die III. zum Klassenerhalt

Unsere Mannschaft trat heute gegen Gräfenhainichen mit stärkster Aufstellung an. Für beide Mannschaften ging es um viel und der Sieger hat gute Chancen die Klasse zu halten. Unserer Mannschaft gelang das sehr souverän. Andreas bakam zeitig ein Remisangebot und nahm dieses an. Kurz danach gewann Heinz mit Schwarz eine Figur und die Partie (schon 3 Kurzsiege mit Schwarz an Brett 1, unglaublich). Das brachte Sicherheit. An den Brettern 5-8 standen wir bald überall gut und auch in der Zeit besser. Leo hatte an Brett 2 für mich den stärksten Gegener und musste auch starken Druck stand halten. Das löste er souverän und kam letzlich zu einem sicheren Remis. Gedeon spielte mit Schwarz eine sehr solide Partie, strategisch ganz stark. Mit diesem Sieg setzt er seinen starken Lauf fort. Stefan an Brett 8 sollte eine sichere Bank sein, dieses Vertrauen hat er voll gerechtfertigt mit dem 2. Einsatz und dem 2. Sieg. Gleiches kann man von Eric sagen. Er stand zwar im Mittelspiel etwas unter Druck, kam dann aber am Köngsflügel zu einem starken Angriff und zu einem schönen Sieg. Karl stand auch wieder gut. Nach einem Bauerngwinn erhielt sein Gegner mit Läuferpaar Gegenspiel. Da hat diesmal Karl zu scharf dagegen gespielt. Seine erste Niederlage, aber trotzdem bisher eine starke Serie. Helmar musste am längsten kämpfen. Er hatte mit schwarz aber immer eine sichere Stellung gegen einen starken Gegner. Mit seinem Unentschieden war der 5,5:2,5 Sieg perfekt. Wir haben nun 6 Punkte und ein gutes "Torverhältnis". Damit ist die Ausgangsposition vor der zentralen Endrucnde sehr gut. Wir haben mit Köthen noch einen Aufstiegskandidaten und mit Einheit Halle eine gegen den Abstieg kämpfende Mannschaft vor uns. Mit 2 Punkten Luft auf die Abstiegsränge (im Moment sieht es nach nur 2 Absteigern aus) und einer guten Brettpunktezahl ist der Klassenerhalt nun greifbar nahe. Wer hätte das dieser Mannschaft am Saisonbeginn zugetraut?