USV Halle

Sektion Schach

Einladung zum Sommerfest

Liebe Schachfreunde, liebe Eltern, liebe Förderer und Freunde,

hiermit lade ich ein zum diesjährigen Sommerfest der Sektion Schach des USV Volksbank Halle am Samstag, 23.Juni 2018, in der Fuchsbergstr. 31 c (Kröllwitz). Beginn ist 15.00 mit einer Veranstaltung für unsere Kinder mit Blitzschach, Simultan, Tandemschach und einigen Spielen - und bei schönem Wetter auch mit Baden im Pool. Natürlich gibt es auch etwas zu naschen und Preise für unsere Nachwuchsspieler. Alle Eltern sind ebenfalls ab 15.00 herzlich willkommen.
Ab 18.00 tritt unser Grillmeister in Aktion und zu diesem Zeitpunkt sind auch alle anderen Schachfreunde herzlich eingeladen (auch Ehepartner und befreundete  Schachspieler). Herzlich eingeladen sind auch alle diejenigen, die bisher unsere Sektion Schach gefördert und unterstützt haben. Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt 10 € und geht als Spende an die Sektion.

Helmar Liebscher (Sektionsleiter)          

Ausdauer und Kampfgeist wurden belohnt: USV VB Halle III gegen AE Magdeburg II 5:3

usv3 20140316Nach einer Stunde Spielzeit hatten nur Peter und Uwe an den Brettern 7 + 8 aussichtsreiche Stellungen erreicht. Dagegen stand Stefan_G ausgangs der Eröffnung sehr „verdächtig“. Aber schon nach einer weiteren halben Stunde ein „black out“ bei Michael am Brett 2 und es stand 0:1. Nach ca. 2,5 Stunden Spielzeit immer noch gute Stellungen für Peter und besonders für Uwe. Stefan_G konsolidierte zunehmend seine Stellung, aber inzwischen auch schwierige Stellung für Martin. Detlef und Stefan_N standen ziemlich ausgeglichen. Interessante Stellung bei Rainer, der mit 2 Springern gegen das Läuferpaar kämpfte.

Nach 3 Stunden Spielzeit Remis bei Peter und Uwe, schade besonders bei Uwe. Bei ihm war mehr drin! Wenig später ein weiterer „black out“, diesmal bei Rainer und es stand 1: 3. Zu diesem Zeitpunkt glaubte niemand mehr wirklich an ein achtbares Ergebnis für uns; nur noch über die Höhe der Niederlage wurde spekuliert. Aber nun nach 4 Stunden Spielzeit „zauberte“ auf einmal Stefan_N, der einen Minusbauern hatte. Er gewann schnell; es stand nur noch 2:3 und Hoffnung kam auf, zumal Stefan_G seine Stellung konsolidiert hatte und auf einmal das Spiel diktierte. Allerdings stand Martin immer noch sehr gedrückt und auch Detlefs Gegner lehnte dessen Remis Angebot ab. Aber der Kampfgeist unserer Drei war bestechend. Es waren 5,5 Stunden gespielt und die Situation hatte sich gravierend verändert. Detlef und Stefan_G hatten gewonnene Endspielstellungen erreicht und Martin hielt dem Druck seines Gegners weiter Stand. Dann Gewinn von Detlef und Stefan_G; es stand 4:3. Und dann schon in der kritischen Zeitnotphase kurz vor Ablauf der Gesamtspielzeit falscher Plan von Martins Gegner und nun noch der „i-Punkt“ Sieg für Martin – prima!! Der Kampfgeist wurde belohnt! Ende gut, alles gut!