USV Halle

Sektion Schach

Sieg gegen Lettin bringt Platz im Mittelfeld

p1050929Der Termin war günstig - Die oberen Mannschaften waren spielfrei, und wir konnten in fast Stammbesetzung spielen. Lediglich Michail Feldmann musste beruflich bedingt absagen. Da die Lettiner einige gewichtige Ausfälle zu beklagen hatten, gelang ein klarer und schneller Sieg. Schon nach 3 Stunden waren 4,5 Punkte auf dem Konto und auch die letzte Partie von Peter Swoboda stand klar besser.

Stefan Nowak, Maksym Perekhozhuk und Gert Kleint beherrschten ihre Gegner klar und gewannen ohne große Gegenwehr. Günter Reinemann war gesundheitlich angeschlagen und und stellte sich als Schwarzer sehr passiv auf. Somit musste er den Remisvorschlag des Gegners akzeptieren. Stefan Gröger bekam es mit dem erfahrenen Frank Kreideweiß zu tun und war außerdem etwas genervt durch die nicht so optimalen Wettkampfbedingungen (sehr kleiner Raum, Lärm von außen durch Faschingsvorbereitung). In schlechterer Stellung gab er etwas kampfunlustig auf. Die Stellungen von Horst Benne und Uwe Jedlitzke waren ausgeglichen. Im Angesicht unseres deutlichen Vorsprunges (3,5 : 1,5) willigten beide Gegner schnell in das Remis ein und der Sieg war gesichert. Peter Swoboda gewann dann auch sehr schnell und wir waren zum Mittag pünktlich wieder zu Hause.  

Somit stehen jetzt 6 Punkte (=6. Platz) auf der Habenseite, wobei wir noch gegen den 8. und 10. der Tabelle spielen. Für die künftigen Wettkämpfe kann somit wieder das Motto heißen: „Jugend voran!“

 

Usv_V_-_Oldies_...
Usv_V_-_Oldies_Nov_12 Usv_V_-_Oldies_Nov_12
Usv_V_-_Oldies_...
Usv_V_-_Oldies_Nov_111112 Usv_V_-_Oldies_Nov_111112

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok