USV 4 – Schwer erkämpftes 5:3 gegen Sangerhausen

Die Erkenntnis ist nicht neu: Es gibt für uns in der Bezirksliga keine leichten Gegner, und so war auch der Wettkampf gegen die Schachfreunde aus Sangerhausen hart umkämpft. Nach einem schnellen Sieg von Valentin war nach drei Stunden der Ausgang des Spieles noch völlig offen. Jürgen konnte seine Stellungsvorteile nicht nutzen und war letztlich mit einem Remis zufrieden. Zwar konnte ich meine Position Zug um Zug verbessern und die Partie gewinnen, doch standen Yara und Gero bedenklich. Dietrich, Kristin und Lea standen zwar recht aktiv, aber keineswegs auf Gewinn. Kritisch wurde es, als Yara aufgeben musste und Gero mit zwei Minusbauern die Stellung zu halten versuchte.

Dietrich fand keine zwingende Zugfolge und willigte ins Remis ein. Nun mussten beim Stand von 3 : 2 unsere Youngster ihr Können und nach vierstündiger Spielzeit ihr Durchhaltevermögen beweisen. Das taten sie eindrucksvoll! Zunächst wurde Kristin für ihr druckvolles Spiel belohnt. Mit viel Übersicht und taktischem Geschick im Endspiel zwang sie den Gegner zur Kapitulation. Gero baute eine Art Festung auf. Der Gegner fand keinen Weg, seine Stellung weiter zu verstärken und willigte zum Remis ein. So konnte auch Lea in vorteilhafter Stellung den Punkt teilen, der Mannschaftssieg war perfekt! Wir bleiben also an der Tabellenspitze, aber es gilt weiter die alte Weisheit: Der nächste Gegner ist der schwerste!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok