USV Halle

Sektion Schach

USV IV: 5,5 : 2,5 – Sieg gegen Lettin!

Der Wettkampf gegen Lettin vollzog sich im Eilzugtempo. Bereits nach 2,5 Stunden war der Sieg perfekt! Doch so einfach war es nicht. Die Freude über den kampflosen Punkt von Anastasia währte nicht lange: ein blackout von Lea im 11. Zug bescherte den Lettinern den Ausgleich. Hinzu kam nach verkorkster Eröffnung (die ich wegen unzureichender Schulung auf meine Kappe nehmen muss) eine Verluststellung bei Gero - drohte der Wettkampf zu kippen? Ich sah schon Gespenster, bemerkte nicht eine Mehrfigur bei Valentin und glaubte dann noch - wieder falsch – an einen Qualitätsverlust.

Endlich Entspannung: Valentin nutzte seinen Materialvorteil problemlos zum Gewinn. Mein Gegner übersah einen Einschlag auf f7 und war danach chancenlos. Kristin hielt ihre Partie problemlos im Gleichgewicht und einigte sich auf Remis. Geros Gegner tat sich schwer, seinen Stellungsvorteil zu verwerten. Am Ende verhalf er Gero noch zu einem siegreichen Gegenangriff! So konnten Jürgen und Dietrich in ausgeglichenen Stellungen remisieren. Fazit: Wir waren schon etwas vom Glück begünstigt, aber Glück hat auf Dauer nur der Tüchtige! Wir sind weiterhin verlustpunktfrei Spitzenreiter in der Bezirksliga, aber die Sennewitzer bleiben uns nach ihrem Sieg gegen Merseburg auf den Fersen. Der Aufstieg in die Bezirksoberliga entscheidet sich also erst im Spiel gegeneinander in der letzten Runde.