USV Halle

Sektion Schach

USV IV: Gegen SF Hettstedt II 5,5 : 2,5

Manchmal hat man einfach Glück. In der 4. Runde der Bezirksoberliga Halle konnten wir nur mit 7 Spielern gegen die 2. Mannschaft der Schachfreunde aus Hettstedt antreten. Kurz vor Spielbeginn einigten wir uns noch mit Achim, dass Anastasia in der dritten Mannschaft spielt. Also hatten wir zum Start einen Punkt abgegeben. 
Bei Marco tauschte sich alles ziemlich schnell ab und das war dann remis. Ein Blick auf die anderen Bretter verhieß nichts Gutes. René gab eine Leichtfigur für 2 Bauern. Klaus spielte Holländisch als Schwarzer mit zunächst unklarer Position. Levan hatte zwar eine Qualität weniger, dennoch stand er mit einer zentral befestigten Springerpositon + Mehrbauer nicht unbedingt auf Verlust. Jürgen stand unklar und Wenzel hatte eine Leichtfigur weniger für einen Bauern. Lediglich Gert stand nach 12 Zügen ganz passabel (siehe Diagramm).
Pessimistisch betrachtet hielt ich 3 Remisen und 3 Niederlagen für wahrscheinlich. 
Dann stellte Jürgen gegen Detlef Friedrich auch noch eine Figur ein, was in einer sofortigen Aufgabe mündete (Zwischenstand. 0,5 : 2,5).  Ich sah die Felle also die Saale runter schwimmen, als sich das Blatt wendete. Wir zollen hohe Anerkennung den Hettstedter Schachfreunden Roland Wagner (80 Jahre) und Gerhard Riemer (83 Jahre). Es war jedoch deutlich spürbar, dass altersbedingt bei beiden die Kräfte nachließen. René und Wenzel gewannen immer mehr Initiative und konnten trotz materieller Nachteile doch noch den Gewinn erzielen. Levan ließ seine Bauern marschieren und hatte plötzlich ein Endspiel Dame gegen Turm + Bauer, was er sicher gewann. Gert baute seinen Stellungsvorteil zielsicher aus (+3,0). Schon nach 31 Zügen gab sein Gegner auf, weil weitere Bauern zu fallen drohten. Auch Klaus war zum Schluss der Aktivere und konnte seine Position stetig verbessern. Somit 5,5 : 2,5 für uns und ich war völlig baff.
Anastasias Personalrochade hat sich übrigens auch für die 3. Mannschaft gelohnt. Anastasia holte einen von vier Brettpunkten und sicherte damit einen Mannschaftspunkt.
 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok