USV Halle

Sektion Schach

USV V

USV Halle V: 1. Mannschaftspunkt gegen Teutschenthal III erkämpft

Am 17.12.17 erfolgte die dritte Runde gegen den Teutschenthaler SC III. Akbar setzte sein Spiel von Anfang an gut um und besiegelte seinen Druck auf den anderen König mit einem klaren Matt. Lob für sein ruhiges überlegtes Spiel ohne Fehler. Johanns Spiel war durchwachsen. Zu Beginn sah es nach einem Sieg des Gegners aus, dann war es fast ausgeglichen. Durch zu schnelles Spiel übersah er das Matt - schade. Janne spielte wie immer ruhig und überlegt. Dem stärkeren Gegner war er aber nicht gewachsen. Eva spielte am längsten und sehr konzentriert. Im Ergebnis holte sie den zweiten Brettpunkt für die Mannschaft. Das 2:2 erbrachte uns den ersten Mannschaftspunkt.

USV Halle V: Erster Brettpunkt beim 1:3 gegen Reideburg

Am 26.11.17 spielten wir gegen die Mannschaft des SV Reideburg V in Reideburg. Es wurden insgesamt spannende kreative Spiele gezeigt, wobei durchaus Möglichkeiten zum Sieg vorhanden waren. Sie konnten noch nicht in jedem Fall positiv ausgespielt werden. Aber am Brett 3 gelang die erste Überraschung durch Marten, der unbedingt spielen wollte. Mit dieser Einstellung und einem bedachten ruhigen Spiel, gelang es ihm, alle Angriffe und Mattdrohungen abzuwehren und durch Qualitätsgewinn und einem sicheren Bauernendspiel den ersten Punkt für die Mannschaft zu holen. Weiter so!

USV 5: Im Endspurt 5,5:2,5 - Sieg

Im letzten Spiel dieser Saison gegen Granschütz 2 ging es eigentlich um nichts mehr. Der Aufstieg in die zukünftige Bezirksliga stand schon fest, der Zug in die Bezirksoberliga war schon abgefahren. Leider konnten wir nur mit 6 Spielern antreten. Etwas Schuld daran habe auch ich, weil ich nur 16 statt der zulässigen 20 Spieler gemeldet habe. Mit 6 Spielern 5,5 Punkte zu holen ist natürlich auch nicht alltäglich, allerdings leisteten die Gegner harten Widerstand. Erfrischend wieder einmal der Auftritt unserer Jüngsten. Vasil, Kristin, Lea und Gero erfüllten meine Erwartungen und gewannen ihre Partien. Rückblickend auf die Saison fällt das Fazit gemischt aus. Wir erreichten den 3. Platz und werden im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen. Nun gut, aber es war mehr drin! Glückwunsch dem Staffelsieger Roter Turm, der in der Bezirksoberliga antreten wird. Unsere Nachwuchsspieler haben sich prächtig geschlagen. Herausragend Vasil, der am 2.Brett ALLE Partien gewinnen konnte! Lea mit 7/8; Gero mit 6/8 und Yara mit 3,5/5 spielten ebenfalls sehr gut.

Weiterlesen: USV 5:  Im Endspurt 5,5:2,5 - Sieg  

USV V – Minimalziel fast erreicht!

Nach unseren Niederlagen in den letzten beiden Spielen mussten wir unseren Traum von der Bezirksoberliga beenden. Das neue Ziel hieß Bezirksliga, und diesem Ziel sind wir mit einem Sieg gegen den Mitkonkurrenten PTSV 2 sehr nahe gekommen.

Beim heutigen Wettkampf schien zunächst wieder alles schief zu gehen. Nach einer knappen Stunde bot sich folgendes Bild: Niederlage von Lars, hoffnungslose Stellung bei Dietrich, Minusbauer bei Gero! Doch dann wendete sich das Blatt. Dem energischen Angriff von Vasil konnte der Gegner nicht standhalten. Vasil bestätigte durch einen erneuten Sieg (100% Punktausbeute!!) sein gewachsenes Können. Auch Gero konnte seine Anfangsprobleme meistern. Allerdings ist mir entgangen, wie er zum Punktgewinn kam.

Weiterlesen: USV V – Minimalziel fast erreicht!

USV 5 – Bittere Niederlage 2,5 : 5,5 in Merseburg

Wir hatten uns viel vorgenommen, doch daraus wurde nichts. Ausgerechnet die  "Alten" haben die Erwartungen nicht erfüllt. Dietrich, Jürgen und ich: Gesamtpunktausbeute Null! Positiv dagegen unser Nachwuchs: Yara mit einer Glanzpartie, Vasil mit einem zwar etwas mühsamen, aber sicheren Sieg. Die Partie von Gero muss ich mir noch anschauen. Vielleicht stand er beim Remisschluss etwas besser, aber seine Königsstellung kam mir verdächtig vor. Ein Lob verdienen auch Kristin und Lea trotz ihrer Niederlagen. Beide kämpften vorbildlich, Lea in einer taktisch komplizierten Stellung, Kristin mit zäher Verteidigung im Endspiel. Also, die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Trotz unserer Niederlage ist noch nichts verloren. Wir lassen den Mut nicht sinken und kämpfen weiter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok