USV Halle

Sektion Schach

USV V: Zittersieg in Zeitz

Sonntagmorgens dreiviertel sieben in Halle (Saale). Das Klingeln des Weckers erbarmungslos, Auswärtsspiel in Zeitz. Der südlichste Zipfel Sachsen-Anhalts. Eine moderne Zuckerfabrik, viel Charme des Vergangenen, trotzdem reizvoll.

Wir erstmals mit Arnd am Spitzenbrett. Familie Patzschke hatte sich freigenommen und so kam auch Johannes zu seinem Debüt in der Bezirksklasse. Dies lief allerdings nicht wirklich rund. Flotter Figurenverlust. Turm gegen Turm und Läufer im Endspiel. Kämpfte vorbildlich, Partie war aber nicht mehr zu halten.

Marten am Nebenbrett zeigte einmal mehr, dass er in dieser Saison eine Bank ist. Ruhig und souverän verwandelte er seinen Materialvorteil zum Punkt.

Dann Sorgen an Brett 2. Dietrichs Stellung machte einen trostlosen Eindruck. Sah er auch so. Alsbaldige Aufgabe.

Zum Glück stach Joker Arnd. Ungefährdeter Start-Ziel-Sieg. Damit Ausgleich.

Meine Partie ähnelte einer Berg-und Talbahn. Gut aus der Eröffnung gekommen, ließ ich im Mittelspiel einen Figurengewinn aus. Mein Gegner konnte seine Stellung bei leichten Vorteilen konsolidieren. Im Übergang zum Endspiel dann ein unbedachter Abtausch seinerseits, der mir die Möglichkeit zur Turmverdoppelung auf der siebten Reihe gab. 3:2, mit Glück zugegebenermaßen. Der erste Saisonsieg zum Greifen nah.

Gerald mit wilder Partie. Beide Könige bereits im Mittelspiel blank am Rand. Am Ende sicherte sein Springer gegen eine Bauernmajorität das ersehnte Remis. Erster Mannschaftssieg unter Dach und Fach! Das Polster nach unten wächst. Nächste Partie gegen den direkten Tabellennachbarn aus Weißenfels. Man kann gespannt sein.

Glückwunsch auch an Marcos Meute aus der 4. Mannschaft zum ersten doppelten Punktgewinn!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok