USV V: Verpasste Chance gegen Post

Am vorletzten Spieltag ging es für den USV V im heimischen Spielzentrum gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer PTSV Halle II. Dazu hatten wir Besetzungsprobleme, da neben den üblichen Verdächtigen, die in den anderen Mannschaften aushalfen, auch der ML verhindert war. Trotzdem gingen die U11 Jungs Marten, Johannes und Wieland, verstärkt durch Richard und mich, und angeführt von unserem Alterspräsidenten Dietrich voller Zuversicht an die Bretter.

Und es begann vielversprechend. Dietrich an Brett 1 mit starker Schwarzpartie bekam nach 2 h von seinem ehemaligen Vereinskollegen das Remisangebot, was er gerne annahm. Marten und Richard an Brett 2 & 3 mit klasse Partien gegen deutlich DWZ-stärkere Gegner mit dem gleichen Ergebnis kurze Zeit später.

Wieland in seinem 1. Einsatz für die Mannschaft kam gut aus der Eröffnung, verlor dann aber im Mittelspiel seine Damenbauern und konnte trotz großem Kampf den gegnerischen Freibauern nicht mehr aufhalten. Doch es keimte nochmal Hoffnung auf. Denn Johannes an Brett 4 hatte eine solide Stellung mit Möglichkeiten für beide Seiten und ich hatte im Endspiel eine klare Gewinnstellung mit Mehrläufer und Freibauer. Doch in der Euphorie des vermeintlich sicheren Sieges übersah ich ein Schach, was mich Turm und die Partie kostete. Johannes und Gegner einigten sich daraufhin auf Remis und somit 2-4 Endstand. Sehr ärgerlich, ein MP wäre drin gewesen.

Trotzdem ist noch nicht alles verloren, da unsere Mitkonkurrenten Naumburg und Weißenfels ebenfalls Punkte abgaben, ist mit einem Unentschieden gegen Naumburg am letzten Spieltag der Klassenerhalt möglich.

Peter