USV Halle

Sektion Schach

Nächster Spielabend

Keine Termine

Wichtige Info - Trainings- und Wettkampfbetrieb ruht!

Liebe Schachfreunde,

Das Land Sachsen-Anhalt hat die zweite Änderungsverordnung der 8. Eindämmungsverordnung veröffentlicht.

Auf Grund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus ist im Zeitraum vom 02.11. bis 30.11.2020 der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie Schwimmbädern untersagt.

Zudem verbietet die Stadt Halle ab Samstag, dem 31.10.2020 die Nutzung von Sportstätten sowohl in geschlossenenen Räumen als auch im Außensportbereich für den Vereinssport. 

Damit ruht ab sofort der Trainings- und Wettkampfbetrieb in unserer Sektion Schach.

Gert Kleint
Sektionsleiter

 

 

USV I holt einen Punkt gegen den Spitzenreiter

Zugegebenermaßen ist die Überschrift etwas reißerisch, spielte Nickelhütte Aue II am Sonntag gegen uns ohne drei (!) festgespielte Spitzenbretter. Dazu spielten wir am Samstag gegen SG Leipzig I.

Leipzig I trat in Bestbesetzung an und konnte sich gegen uns verdient mit 5.5:2.5 durchsetzen. Einzig die Partien von Gedeon an Brett zwei, welcher Leonard Richter überzeugend überspielte, und Gero an Brett acht gegen Topscorer Rausch waren auf USV-Seite erwähnenswert. Gero wurde von Gedeon gut vorbereitet und konnte auch danach mit klugem Angriffsspiel überzeugen. In Zeitnot ergab sich für ihn die Chance zur Traumkombination: ein Damenopfer mit Matt in drei übersah er allerdings, wodurch am Ende eine Niederlage stand. Auch Micha, Tom und Jürgen konnten zu unserem Ergebnis nichts positives beisteuern.

Sonntag waren wir wie oben bereits erwähnt auch von den Elozahlen her mindestens auf Augenhöhe. Nach einem ungefährdeten Sieg von mir und einem überzeugenden punktbringenden Qualitätsopfer von Karl an Brett acht verpasste es Gedeon gegen Cerveny, seine Doppelrunde zu krönen. Nachdem er mit schwarz eine gute Partie gespielt hatte, konnte er erst den Gewinnweg nicht finden, um dann in Zeitnot durch ein interessantes Damenmanöver von weiß sogar auf die Verliererstraße zu geraten. Schade, aber sicherlich kein Beinbruch. Komplettiert wurden die entschiedenen Partien des Wochenendes von Jürgens zweitem ungewöhnlichem Franzosen. Auch wenn sicher mehr möglich war, sind wir mit dem Unentschieden aber ganz zufrieden.

In der alles entscheidenden letzten Doppelrunde kommt es nun zum Fernvergleich zwischen SG Leipzig I und der SG 1871 Löberitz. Für uns geht es erstmalig in dieser Saison nach Sachsen, in der Doppelrunde geht es für uns, wenn man dem Orakel denn trauen darf, um nichts mehr.

Anmeldung

Nächste Termine

Keine Termine

Urkunde Leistungsstützpunkt 2019

Wer ist online

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.