USV Halle

Sektion Schach

Berichte allgemein

Offene BEM Halle 2019 - USV erringt 2mal Silber

bem2019 0Spitzenpaarung in Runde 5: Julias Tobias Heinrich gegen Felix SchulteAm Wochenende vom 08.03. bis 10.03.2019 fanden im Bowlingtreff "An der Eselsmühle" die offenen Bezirkseinzelmeisterschaften Halle 2019 im Schach statt (siehe LSV-Bericht). Innerhalb der BEM wurde auch die Landeseinzelmeisterschaft der Frauen 2019 ausgetragen. Unter den 63 Teilnehmern waren 8 Spieler vom USV Halle. Unsere Teilnehmer kehrten mit 2 Silbermedaillen zurück. Über die Qualifikation zur Landeseinzelmeisterschaft 2019 bzw. den Vizetitel der Frauen dürfen sich Felix Schulte und Yara Stowicek freuen. Etwas Pech hatte Gedeon Hartge, der gleich in der 1. Runde ein Remis gegen Jens Reckner (SF Hettstedt) zuließ und in der Endabrechnung bei der Punktgleichheit von 4 Spielern wichtige Wertungspunkte verlor.

Weiterlesen: Offene BEM Halle 2019 - USV erringt 2mal Silber

USV'ler erfolgreich beim Mansfelder Weihnachtsopen

MansfeldOpen2018Aaron Gröbel, Robin Jacobi, Gero SchulemannDas beschauliche Schloss Mansfeld war auch dieses Jahr kurz vor Weihnachten wieder Gastgeber für knapp 80 Schachspieler und Schachspielerinnen. Dabei ging es in zwei Turnieren, der offenen Südharzmeisterschaft (69 Teilnehmer), sowie dem Knappenturnier (13 Teilnehmer) um die begehrten Pokale und Geldpreise. Überzeugender Sieger des Hauptturniers wurde Robin Jacobi (SV Empor Erfurt, Setzlistenplatz 1) mit 4,5/5 Punkten. Dabei konnte dieser in der letzten Runde in einem spannenden Duell unseren bis dato verlustpunktfreien Jugendbundesliga- und Oberligaspieler Aaron Gröbel besiegen. Dieser wurde dann verdientermaßen Zweiter, was auch seinem Setzlistenplatz entsprach und ein DWZ +16 bedeutete.

Weiterlesen: USV'ler erfolgreich beim Mansfelder Weihnachtsopen

Hattrick für den USV bei der BEM Halle 2018

BEM Halle 2018Für den USV hätte es bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften unter der bewährten Leitung von Nico Markus kaum besser laufen können. 36 Teilnehmer spielten am Wochenende um die Krone im Bezirk und die damit verbundenen zwei Qualifikationsplätze zur Landeseinzelmeisterschaft. Nach fünf Runden hatten Gedeon Hartge (Nr. 2 der Setzliste) mit 4,5 Punkten und Felix Schulte (Nr. 4) mit 4 Punkten die Nase vorn. Sie dürfen im Mai zur LEM nach Magdeburg fahren und im erlauchten Kreis der acht Qualifizierten um den Landeseinzelmeistertitel ringen. Beide waren in der Eselsmühle in Halle-Neustadt mit Fortuna im Bunde, weil sie erst in der letzten Runde aufeinandertrafen und beiden dann ein Remis zur Qualifikation ausreichte. Yara Stowicek wurde mit 2,5 Punkten nicht nur Bezirkseinzelmeisterin sondern gleichzeitig auch Landesmeisterin der Frauen 2018. Gratulation! Aaron Gröbel verpasste durch eine Niederlage im Vereinsduell gegen Felix leider die Chance auf eine bessere Platzierung, wurde aber mit 3,5 Punkten Tabellensiebter. Unser fünftes As, Gero Schulemann, erreichte mit 2,5 Punkten einen achtbaren 22. Platz.

Turnierseite: http://halle.schach-sachsen-anhalt.de/index.php/component/clm/?view=turnier_info&turnier=29&Itemid=101

Turnierbericht: http://halle.schach-sachsen-anhalt.de/

Übersicht aller BEM bei der SG Löberitz: http://www.sg1871loeberitz.de/news/news.htm

Felix Schulte (USV Halle) gewinnt auf Schloss Mansfeld

An der 11. offenen Südharzmeisterschaft v. 15.-17.12. in Mansfeld nahmen 6 SpielerInnen des USV Halle überaus erfolgreich teil, denen allen unser Glückwunsch gilt, im Besonderen aber dem Sieger: Platz 1 (Sieg, Preis und DWZ+53) Felix Schulte mit 4,5/5, Platz 3 an Aaron Gröbel 4,0/5 sowie Platz 8 Karl Altstadt 3,5/5. Im Mittelfeld unsere Youngster Gero Schulemann 2,5/5 sowie Anastasia Voigt 2,0/5, die ihre momentane DWZ in etwa bestätigten. Im Knappenturnier dürfte sich Marten Lischka über seine erste errungene DWZ von 965 sicherlich sehr freuen. Näheres unter Veranstalter-HP.

Gedeon Hartge (USV Halle) mit achtbarem Ergebnis bei der Deutschen Meisterschaft im Blitzschach 2017

DBlitzEM20175 Siege und 4 Remis waren für Gedeon nach sechs Stunden die Ausbeute aus 25 Blitzpartien (3min +2) und damit ein großer Erfolg angesichts der Teilnehmerliste (20 Titelträger) bei den diesjährigen, 44. nationalen Blitzschachmeisterschaften am 2. Dezember in Augsburg. Bei einer Durchschnitts-ELO von 2360 bedeutete dies für Gedeon einen Blitz-ELO-Zuwachs von 60 Punkten. Der letztjährige Sieger und Gegner im Abschlussmatch, GM Andreas Heimann, konnte seinen Titel mit deutlichem Vorsprung verteidigen.

Veranstalter-Homepage: http://schach99.de/blog/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok