USV Halle

Sektion Schach

Berichte allgemein

Anastasia Voigt ist Schnellschachmeisterin von Sachsen-Anhalt des Jahres 2020

Anastasia VoigtAnastasia Voigt (rechts) und Katja HartungAm letztem Samstag fanden die Landesmeisterschaften im Schnellschach 2020 statt. Der SV Merseburg mit seinen aufopferungsvollem Organisator Peter Burghardt hatte sich bereit erklärt, die Meisterschaft innerhalb des traditionellen 30. Sparkassen-Cup auszurichten. Der USV Halle war mit einer Vielzahl von Spielern vertreten. In einem starken Teilnehmerfeld, das 17 Teilnehmer mit einer TWZ > 2000 aufwies, konnten sich unsere Spieler hervorragend behaupten.

Ganz besonders gratulieren wir Anastasia Voigt, die mit 5 Punkten den Landesmeistertitel der Frauen erobern konnte. Im offenen Turnier gelangen ihr 5 Siege bei 3 Niederlagen und war damit in der Kategorie 'Frauen' die Beste. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Runde, in der sie ihre Mitkonkurrentin Katja Hartung (SV Merseburg) besiegen konnte (siehe Foto).

Ebenfalls in der letzten Runde gab es auch in der offenen Konkurrenz den Entscheidungskampf zwischen Sebastian Pallas (SG 1871 Löberitz) und unserem Gedeon Hartge. Dabei war Gedeon der Unterlegene, was aber mit 6 Punkten zum Vizemeistertitel reichte. Pech für Dr. Thomas Höpfl, der punktgleich jedoch nach Wertung als Vierter einkam und damit eine Medaille knapp verfehlte.

Wir gratulieren unseren Spielern sehr herzlich zu diesem guten Abscheiden.

Gert Kleint
im Auftrag der Sektionsleitung

USV Halle gewinnt Bezirkspokal

Am 12.07.2020 wurde das für 26.04.2020 geplante und wegen Corona entfallene Turnier um den Bezirksmannschaftspokal 2020 nachgeholt. Von den ursprünglich 5 qualifizierten Mannschaften waren mit Naumburger SV 1951, PTSV Halle und USV Halle lediglich noch 3 Mannschaften am Start. Unser Team spielte mit Gedeon Hartge, Thomas Hentzgen, Dr. Manfred Pichler und Gero Schulemann. Gegen beide Gegner wurde mit 3:1 gewonnen und damit die Qualifikation für den Landespokal erreicht. Erfolgreichster Punktesammler war Gero, der beide Partien gewinnen konnte. Besonders der Sieg gegen den erfahrenen Naumburger Bernd Rößler ist hoch anzuerkennen. Zweiter und ebenfalls qualifiziert ist der Naumburger SV 1951, welcher das direkte Duell mit dem PTSV knapp für sich entschied.

siehe auch https://halle.schach-sachsen-anhalt.de/index.php/beitraege/16-bezirkspokal/berichte/531-erfolgreicher-restart-in-den-wettkampfbetrieb.

Tom Höpfl gewinnt das erste USV-Online-Blitzturnier

Die Schachserver erfahren in Corona-Zeiten einen wahren Aufschwung. Auch der USV Halle wollte in dieser Zeit nicht im stillen Kämmerlein verharren, um abzuwarten, bis die Spiel -und Trainingsstätte wieder geöffnet ist.

Das traditionelle Monatsblitzturnier, das seit 1983 in ununterbrochener Reihenfolge am ersten Donnerstag eines Monats durchgeführt wird, wurde diesmal als Online-Blitzturnier ausgetragen. In dieser Form war das für viele Schachfreunde als auch für den USV-Organisator Gert Kleint eine neue Herausforderung, die aber mit Bravour bewältigt wurde.

Der Schachserver Lichess ermöglicht, dass Schachspieler sich kostenfrei registrieren lassen können. Nach dem Einloggen übernimmt alles weitere die Technik. Lediglich die Arena-Turnierwertung ist eine kleine Umstellung gegenüber der klassischen Wertung (Sieg = 1 Punkt, Remis = 1/2  Punkt, Niederlage = 0 Punkte). Dies gilt zwar auch für die Arena-Wertung. Gewinnt man jedoch zwei Spiele in Folge, beginnt eine Serie mit verdoppelter Punktzahl. Diese Serie hält so lange an, bis wieder ein Remis oder eine Niederlage folgt. Aber auch hier setzen sich in der Regel die Favoriten durch.

24 Anmeldungen für das erste Turnier dieser Art waren schon die erste positive Erfahrung. Von Anfang an wird das USV-Monatsblitzturnier als offenes Turnier ausgetragen und zieht immer wieder Spieler aus anderen Vereinen an. Auch unser Landesspielleiter Roland Katz gehörte wieder mal mit zum Teilnehmerkreis.

Die zweite positive Erfahrung war, dass der Ablauf komplett reibungslos sich vollzog. Einige Spieler bekundeten im Chatraum abschließend, dass es Spaß gemacht hat.Insgesamt 22 Spieler beteiligten sich aktiv im Wettbewerb.

Nach 90 Minuten Gesamtdauer ergab sich folgender Endstand:

Platz Name Verein Punkte in der
Monatsblitzwertung
1 Dr. Thomas Höpfl USV Halle 9
2 Sebastian Pallas SG 1871 Löberitz 7
3 Dr. Martin Huth USV Halle 6
4 Thomas Mühlen TSG Calbe 5
5 Gedeon Hartge USV Halle 4
6 Jürgen Luther USV Halle 3
7 Felix Schulte USV Halle 2
8 Jens Reipsch USV Halle 1

Turniertabelle

Monatsblitztabelle

Solange die Kontaktbeschränkungen existieren, werden auch in den Folgemonaten die USV-Monatsblitzturniere als Online-Turniere ausgetragen. Der Link zum Lichess-Server wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Bitte beachten!
Da gegenwärtig eine Terminkollision mit den Online-Turnieren der Quarantäne-Ligen (jeden Donnerstag und Sonntag) - eine Initiatve der Rochade Europa - vorhanden ist, wird das USV-Monatsblitzturnier Online jeweils am ersten Dienstag im Monat ausgetragen.

Also als nächsten Termin vormerken: Dienstag, 02.06.2020, 19:00 bis 20:30 Uhr

 

Kristin Dietz, Anastasia Voigt und Gedeon Hartge mit Sachsen-Anhalt-Team erfolgreich

Vom 1. bis 6. Oktober 2019 fanden die Deutschen Ländermeisterschaften der Junioren in Würzburg statt. Das Sachsen-Anhalt-Team erreichte hinter Berlin und Schleswig-Holstein einen hervorragenden 3. Platz. Die sehr gute Platzierung ist noch höher zu bewerten, da alle drei Medaillengewinner punktgleich waren und lediglich die Wertung über die Reihenfolge entschied (siehe Bericht).

Eine Ländermannschaft besteht aus 8 Spielern mit je einem Jugendlichen aus den Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12, U12w. Zum Team gehörten mit Kristin Dietz (U16w), Anastasia Voigt (U12w) und Gedeon Hartge (Trainer) drei Spieler des USV Halle. Sie alle hatten einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Mannschaft. Kristin Dietz erreichte mit 4,5 aus 7 Partien ein sehr gutes Einzelresultat. Anastasia Voigt war vor allem in der ersten Turnierhälfte sehr erfolgreich.

Wir beglückwünschen das gesamte Sachsen-Anhalt-Team und vor allem unsere drei USV-Spieler zu diesem Erfolg.

Gert Kleint
stellvertretender Sektionsleiter

50 Jahre DDR-Schülermannschaftsmeister - Lok Halle

Traditionsmannschaft Lok HalleFast auf den Tag genau nach 50 Jahren trafen sich Jörg Schmidt, Frank Wilke, Reiner Erler, Manfred Pichler, Wolfgang Dietrich (v.l.n.r.) und Michael Becker(sitzend) Ende Juni zu den Löberitzer Schachtagen um wieder als Mannschaft gemeinsam anzutreten. Bei Rekordhitze wurden Erinnerungen ausgetauscht und viel geschwatzt. Frank hatte noch die Wettkampfprotokolle von unseren damaligen Kämpfen gegen Rotation Berlin, unserem härtesten Konkurrenten, dabei. Alle Mannschaftsmitglieder wurden wieder "gefunden", leider war Thomas Fritz verhindert. 
 
Michael Becker
USV Halle

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.