USV Halle

Sektion Schach

Einladung zum Tarasch Rapid 2021 Finalturnier

Die SG 1871 Löberitz und der LSV Sachsen-Anhalt laden ein zur Teilnahme am Finalturnier der Turnierserie Tarrasch Rapid 2021.

Im Juni 2021 feiert die SG 1871 Löberitz das 150-jährige Vereinsjubiläum mit einem Festprogramm. 
Eine Vielzahl von Veranstaltungen an 2 Wochenenden widmen sich der Würdigung dieses bedeutsamen Ereignisses.

Das Finalturnier wird innerhalb des  Jubiläumsschnellschachturnier "150 Jahre Schach in Löberitz“ stattfinden und ist gleichzeitig die Landeseinzelmeisterschaft im Schnellschach 2021.

Modus offenes Schnellschachturnier,
7 Runden Schweizer System nach FIDE Regeln
Datum: Samstag, dem 19.06.2021
Uhrzeit: Beginn: 10:00 Uhr
Ende:    ca. 15:30
Ort: Festgelände der SG 1871 Löberitz
06780 Zörbig / OT Löberitz
Straße der Jugend 3 b  =>  Anfahrt
Bedenkzeit: 15 Minuten zzgl. 5 Sekunden Bonus/Zug
Teilnahme-
berechtigung
Das Turnier ist beschränkt auf 40 Teilnehmer (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung).

Die bisherigen 10 Bestplatzierten des Tarrasch-Rapid 2021 (Zwischenstand nach 5 Runden) sind vorberechtigt!

Wertungstabelle nach 5 Runden

Ausschreibung zum Download

Online-Anmeldung

Teilnehmerliste (Stand: 27.05.2021)

Die fünfte Mannschaft verliert in Granschütz ihr viertes Spiel

Am zweiten Advent wollten wir uns eigentlich mit mindestens einem Mannschaftspunkt belohnen. Doch es kam anders.

Zunächst erst einmal das Positive vom Tag: Weil unsere Stammspieler Michael Niggl und Philipp zur Nieden in der zweiten Mannschaft einsprangen, konnte unsere vierte Mannschaft mit besserer Stammbesetzung einen wichtigen Sieg erkämpfen. Somit hat es sich schon gelohnt, mit fünf Ersatzspielern nach Granschütz angereist zu sein. Trotzdem hatten wir die Hoffnung nicht aufgegeben, dennoch mindestens einen Mannschaftspunkt zu holen. Nachdem Marcel Kleine als erster seine Partie mit einem glücklichen Remis beenden konnte und Norbert Hartge seine Partie souverän zum Sieg führte, blieb diese Hoffnung noch bestehen. An den Brettern 6 und 7 mussten sich jedoch alsbald Philipp Schimanski und Jean-Luc Würz ihren Gegenern ergeben. Die Partien von Christian Kleine und Reiner Schätzke waren Remis. In meiner Partie hatte sich meine Absicht einen Bauern zu gewinnen umgekehrt und ich stand mit schlechter Minusbauer und schlechter Bauernstruktur da. Ich glaubte mich noch daraus mogeln zu können, da meine Türme auf der E-Linie verdoppelt waren und ich zwei aktive Springer hatte. Nachdem Hannes Geyer am Brett 1 ebenfalls verloren hatte, musste ich schon den zweiten Bauern hergeben. Nach einem unvermeidlichen Figurentausch musste ich ebenfalls die Partie verlieren. Mit den erreichten 2,5 Punkten setzten wir unsere Negativ-Serie fort und stehen nun kurz vor der Saisonhalbzeit am Tabellenende.

Anmeldung

Nächste Termine

Keine Termine

Urkunde Leistungsstützpunkt 2019

Wer ist online

Aktuell sind 475 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.