USV Halle

Sektion Schach

Einstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebs

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern unseres Schachnachwuchses, liebe Schachfreunde,

im Zusammenhang mit den Corona-Präventionsmaßnahmen der Stadt Halle und des Landes Sachsen-Anhalt wird das Training der Sektion Schach vom 16.03.-19.04.2020 ausgesetzt.
Gleichermaßen ruht der Wettkampfbetrieb in diesem Zeitraum.

Einen Überblick über weitere derzeit abgesagte Schachveranstaltungen zeigt der Terminplan.


Beste Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen

Helmar Liebscher
Sektionsleiter

Halle, 17.03.2020


 

Schach wider Corona

Liebe Vereinsmitglieder,

da die Punktspiele aufgrund aktueller Lage leider entfallen müssen, veranstaltet der Landesschachverband Sachsen-Anhalt am 19.04.2020 von 10:00 bis 14:00 Uhr ein Offenes Schnellschachturnier im Internet!
Hier geht es zur Anmeldeseite!

Gert Kleint
stellv. Sektionsleiter

Sektionsversammlung – Nach der Saison ist vor der Saison

SektionsleitungDie alte und gleichzeitig neue Sektionsleitung. Es fehlt Felix Schulze, der noch in England weilt.Nach Ende der Schachsaison wird üblicherweise Bilanz gezogen und gleichzeitig der Blick auf die kommende Saison gerichtet. Dies waren auch in diesem Jahr die Themenschwerpunkte der Sektionsversammlung 2016, wobei zudem die Wahl der Sektionsleitung für die nächsten 4 Jahre anstand. Um es an dieser Stelle kurz zu machen: Alle Mitglieder der bisherigen Sektionsleitung kandidierten erneut und wurden einstimmig wiedergewählt. Zusätzlich wurde Felix Schulte als Jugendsprecher gewählt. Auch an dieser Stelle wird die in den letzten Jahren gewachsene Rolle unseres Nachwuchsbereiches deutlich.

Sektionsleiter Helmar Liebscher legte in seinem Rechenschaftsbericht dar, dass vor allem der Nachwuchsbereich getragen durch die gute Zusammenarbeit unserer Übungsleiter mit den Eltern eine weitere positive Entwicklung nehmen konnte. Durch unseren Nachwuchsleiter Jürgen Gutsche wurde dies in der Folge noch weiter untersetzt. Hervorhebenswert ist insbesondere die Entwicklung im Mädchenschach und unserer Jugendlichen u20. Mit Blick auf den Männerbereich konnten in der letzten Saison mit Karl Simon Altstadt und Gedeon Hartge Talente unserer eigenen Schachschule in die Oberligamannschaft als vollwertige Spieler integriert werden. Auch unsere Mädchen, die erst 12 Jahre und jünger sind, werden in der kommenden Saison geführt durch unsere erfahrene Bundesligaspielerin Andrea Glaser den Wettkampfbetrieb im Frauenbereich wieder aufnehmen. Dies ist verbunden mit der Hoffnung, dass nach dem Rückzug aus der 1. Frauenbundesliga die langjährige Tradition unseres Vereins im Frauenschach weiter fortgesetzt werden kann.

Im Männerbereich liegt sicherlich die aufregendste Saison der letzten Jahre hinter uns. Unglücklicherweise kämpften unsere ersten drei Mannschaften um den Abstieg. Letztendlich traf es dann „nur“ eine Mannschaft, die nunmehr den Weg in die Landesliga antreten muss. Der tolle Endspurt von USV I in der Oberliga wäre fast ohne Lohn geblieben, wenn die Rückzugswelle aus oberen Ligen weiter angehalten hätte. Dies wäre sehr bitter gewesen. Positiv der überzeugende Durchmarsch von USV VI, die nach dem Abstieg in der Vorsaison postwendend in die Bezirksliga Halle zurückkehrt. Auch die Ergebnisse unserer Physik-Doktoranden, die als USV VII den Wettkampfbetrieb in der Kreisliga aufnahmen, können sich sehen lassen. Die Spieler sind eine Bereicherung für unseren Verein und werden in der kommenden Saison unseren Spielerkader der Bezirksligamannschaft weiter verstärken.

Reiner Schätzke als Finanzverantwortlicher erläuterte ausführlich die gegenwärtige Einnahmen- und Ausgabensituation und wies zu Recht auf Probleme hin, die nur durch eine erhöhte Spendenbereitschaft abgefangen werden können. Eines der dringendsten Probleme wird die Lösung der Situation um unser Trainings- und Spiellokal sein. Nach der Mieterhöhung durch den SV Halle und weiterer zu erwartender Mietsteigerungen bedarf es dringender Unterstützung durch Vorstand und Geschäftsführung unseres Vereins. Gert Kleint, der in seiner Eigenschaft als Ausschussvorsitzender für Öffentlichkeitsarbeit Teilnehmer der Vorstandssitzungen des USV Halle ist, schilderte die wesentlichen Schwerpunkte der Vereinstätigkeit im Jahr 2017, die im Kern das finanzielle Engagement zum weiteren Ausbau der Sportanlagen in der Frohen Zukunft und des Sportparadieses Böllberger Weg für die langfristige Nutzung einer Drei-Felder-Halle haben werden.

Zum Schluss unterbreitete Spielleiter Thomas Hentzgen erste Vorstellungen für die Mannschaftsaufstellungen in der Saison 2016/2017. Die Diskussion darüber muss künftig weiter geführt werden. Im Angesicht des am Donnerstagabend bevorstehenden Fußballspiels der laufenden Europameisterschaft Polen – Deutschland war zunächst eine zeitliche Grenze gesetzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.