USV Halle

Sektion Schach

Schachtraining und Schachwettkämpfe - nur noch 2G zugelassen

Mit der 15. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (gültig bis 15.12.2021) ist das 2G-Zugangsmodell für den Indoorbereich  verpflichtend.

 

Dies gilt somit auch für alle Trainings- und Wettkampfstätten der Sektion Schach des USV Halle.

 

Konkret bedeutet 2G-Zugangsmodell Indoor:

  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für geimpfte Personen und genesene Personen
  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (U18)
  • Personen, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen und für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen, die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

 

Festlegungen:

  • Gegenwärtig findet nur noch am Montag 16:00 Uhr -  17:30 Uhr ein Präsenztraining unter Leitung von Dieter Dorsch und Wolfram Richardt statt.
    Die Trainer dürfen nur den oben genannten Personengruppen den Zugang ermöglichen.
  • Die Trainer müssen den Zugangsstatus (Geimpft/genesen/Alter der Kinder) abfragen, sich den Nachweis zeigen lassen und in der Anwesenheitsliste dokumentieren.
  • Zu jedem Training muss jeder Teilnehmer seinen Nachweis (Geimpft/genesen) immer dabei haben. Ohne den Nachweis vor Ort dürfen Teilnehmer oder Eltern nicht am Training teilnehmen! Im Fall einer Kontrolle müssen die  Trainer die geführte Anwesenheitsliste vorzeigen. Von jedem erwachsenene Teilnehmer muss der Nachweis vor Ort vorliegen und einsehbar sein.

 

Auf Grund der allgemeinen Empfehlung zur Kontaktminimierung wird das Monatsblitzturnier am 02.12.2021 und der Spielabend am 16.12.2021 im Haus des Sports abgesagt. Alternativ wird es Online-Angebote geben.

 

Gert Kleint
Sektionsleiter Schach

Mädchenschach

Mädchenschachturnier des USV Halle und Roter Turm Halle am 9. April 2016

Zum 11. Mal trafen sich interessierte Mädchen, um sich In drei Altersklassen (U 8, U 10 Jahre und offenes Turnier bis 18 Jahre) untereinander zu vergleichen. In allen drei Altersklsssen dominierten die Siegerinnen mit 5 Punkten aus 5 Runden. Glückwunsch an Yara Stowicek, Charlotte Derling und Magalena Zimmermann. Für einige Mädchen war es das erste Schachturnier. Sie mussten mit einigen neuen Situationen umgehen – Partien ab der U10 mitschreiben, die quängelnde Uhr immer drücken und dann über fünf Runden sich am Brett konzentrieren. Natürlich konnte nicht jeder gewinnen, so mussten die Mädchen auch mit so mancher Niederlage umgehen. Aber auch das gehört zum Sport dazu, um Siege kämpfen und aus Niederlagen lernen. In allen Altersklassen herschte eine freundschaftliche Atmosphäre, aber auch ein Wettkampfwille. Alle jungen Schachspielerinnen wussten, mit Blick auf das Spielergebnis die Regeleinhaltung durchzusetzen. Oft hörten wir Schiedsrichter den Ausdruck: „Berührt-geführt“. Da blieben die Mädels trotz aller Freundchaft hart. Alle Partien wurden ausgekämpft, wenn es mal ein Remis gab, stand meist der Teufel Patt dahinter. Das war insbesondere bitter, wenn die Figurenübermacht gewaltig war. Schön war auch für die Betreuer zu sehen, dass die meisten Partien unter Ausnutzung der Bedenkzeit verliefen. Trotz ausgespielter Partien konnte das Turnier im geplanten Zeitrahmen beendet werden. Zur Siegerehrung durften sich alle Teilnehmerinnen einen kleinen Preis mitnehmen.

Tabellen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.