USV Halle

Sektion Schach

GS Frohe Zukunft für Deutsche Schulschachmeisterschaft qualifiziert

Die Mannschaft der GS Frohe Zukunft startete als Sieger aus dem Schulschach-Regionalfinale Halle zum Landesfinale in Weißenfels. Im ersten Spiel gewannen die Kinder 4:0. Die Ernüchterung kam im zweiten Spiel gegen den späteren Zweitplatzierten (1:3 verloren). Das dritte Spiel brachte wieder einen 4:0 Sieg. Hoffnungen kamen auf, aber gegen die GS Sennewitz gelang nur ein 2:2. Das letzte Spiel wurde noch 3:1 gewonnen und es reichte zum dritten Platz und zur Qualifikation für die Deutsche Schulschachmeisterschaft v. 26.-29.05. 2019 in Friedrichroda. Alle Kinder waren hochmotiviert. Spitzenspieler Marten Lischka (4 aus 5) spielte wie gewohnt konzentriert und forderte seinen Gegnern alles ab. Für Rena Schulemann (2 aus 5) waren einige Gegner zu stark, aber sie spielte ihre Partien konsequent zu Ende. Helen Lischka (1 aus 3) begann ihre Partien recht stark. Sie wusste mit ihrem Mehranteil manchmal zu wenig anzufangen. Gustav Polzin (4 aus 4) zeigte sich am Brett ruhig und sehr entschlossen. Jannik Sandhop (3 aus 3) spielte zielgerichtet und traf stets klare Entscheidungen. Die Mannschaft trat als geschlossene Einheit auf und jeder der fünf Teilnehmer hat seinen Beitrag zum Erfolg geleistet. Alle Ergebnisse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok