USV Halle

Sektion Schach

GS Frohe Zukunft belegt bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft den 25. Platz

In Friedrichsroda trafen sich 74 Grundschulen aus ganz Deutschland. Die GS Frohe Zukunft startete mit dem Setzplatz 39. Die Mannschaft unter der Leitung von Lieselotte Schneider setzte sich durchweg aus den jüngsten Mitgliedern unseres Vereins zusammen. Die Kinder waren sehr aufgeregt. Sie waren das erste Mal dabei und brauchten zwei Spiele, um anzukommen. Erst beim dritten Spiel zeigten sie ihr Können. Erfreulich war, dass sie den langen ersten Tag mit fünf Spielen gut bewältigten. Marten Lischka (10 Jahre) spielte wie gewohnt ruhig und sicher. Helen Lischka (8 Jahre) benötigt noch mehr Wissen zum Bauernendspiel. Rena Schulemann (10 Jahre) zeigte sich auch ruhig und wurde immer selbstbewusster am Brett. Gustav Polzin (8 Jahre) spielte öfters noch zu schnell.

Am Ende zählten die Brettpunkte und die Mannschaft erreichte den Platz 25. Ausgehend vom Setzlistenplatz 39 gelang ein toller Sprung nach vorn, wobei die Einzelleistungen von Marten Lischka (6,5 aus 9) und unserem jüngsten Spieler Gustav Polzin (7,5 aus 9) besonders anerkennenswert sind.

Jannik Sandhop (8 Jahre) erzielte im Solo-Turnier seine Punkte und errang für die Schule den 21. Platz.

Vielen Dank den Veranstaltern für das gut organisierte kindgerechte Turnier und der Belegschaft des Ahorn Berghotels Friedrichsroda für ihre freundliche Versorgung. Besonderer Dank gilt den Eltern, die sich aktiv um ihre Kinder kümmerten.

Die Sektionsleitung bedankt sich aber auch sehr herzlich bei Lieselotte Schneider für die sehr engagierte und aufopferungsvolle Arbeit mit unseren hoffnungsvollen Nachwuchsspielern.

Einzelergebnisse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok