USV Halle

Sektion Schach

Schachtraining und Schachwettkämpfe - nur noch 2G zugelassen

Mit der 15. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (gültig bis 15.12.2021) ist das 2G-Zugangsmodell für den Indoorbereich  verpflichtend.

 

Dies gilt somit auch für alle Trainings- und Wettkampfstätten der Sektion Schach des USV Halle.

 

Konkret bedeutet 2G-Zugangsmodell Indoor:

  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für geimpfte Personen und genesene Personen
  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (U18)
  • Personen, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen und für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen, die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

 

Festlegungen:

  • Gegenwärtig findet nur noch am Montag 16:00 Uhr -  17:30 Uhr ein Präsenztraining unter Leitung von Dieter Dorsch und Wolfram Richardt statt.
    Die Trainer dürfen nur den oben genannten Personengruppen den Zugang ermöglichen.
  • Die Trainer müssen den Zugangsstatus (Geimpft/genesen/Alter der Kinder) abfragen, sich den Nachweis zeigen lassen und in der Anwesenheitsliste dokumentieren.
  • Zu jedem Training muss jeder Teilnehmer seinen Nachweis (Geimpft/genesen) immer dabei haben. Ohne den Nachweis vor Ort dürfen Teilnehmer oder Eltern nicht am Training teilnehmen! Im Fall einer Kontrolle müssen die  Trainer die geführte Anwesenheitsliste vorzeigen. Von jedem erwachsenene Teilnehmer muss der Nachweis vor Ort vorliegen und einsehbar sein.

 

Auf Grund der allgemeinen Empfehlung zur Kontaktminimierung wird das Monatsblitzturnier am 02.12.2021 und der Spielabend am 16.12.2021 im Haus des Sports abgesagt. Alternativ wird es Online-Angebote geben.

 

Gert Kleint
Sektionsleiter Schach

Tom Höpfl gewinnt Maiblitzturnier

igp1491Raus aus dem Kämmerlein und hinein in das Getümmel - So kann man die Motivation unserer Schachspieler beschreiben, anläßlich von Volksfesten und Feiertagen auch der breiten Öffentlichkeit zu zeigen, dass Schach Spaß machen kann.

Bei herrlichem Sonnenschein hatten wir unter den Bäumen vor dem Peißnitzhaus ein ideales Plätzchen, um den Feiertagsausflüglern eine interessante schachliche Erlebniswelt zu bieten. Und diese Ausflügler waren zahlreich vorhanden! Sie konnten sich beim Simultanschach anfangs gegen Dr. Thomas Höpfl und unseren Präsidenten des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt, Dr. Günter Reinemann, und später gegen unsere Altmeister Internationaler Großmeister, Dr.Burkhard Malich, und Internationaler Meister, Heinz Liebert, messen.

Sie konnten aber auch beim Spaßschach mit Lieselotte Schneider mitmachen oder sich entweder als Teilnehmer oder als Zuschauer beim Blitzschachturnier betätigen.

Selbst Bundestrainer, IGM Uwe Bönsch, ließ es sich nicht nehmen, Mit Enkel und Ehefrau mal vorbeizuschauen.

Das Blitzschachturnier war unter hervorragenden sonnigen Bedingungen mit einem kühlem Bier am Brett der Höhepunkt und zog eine Reihe von Spitzenspielern an. So haben wir uns sehr darüber gefreut, dass mit Roland Katz aus Dessau und Reyk Schäfer aus Löberitz neue Spieler das Teilnehmerfeld unseres traditionellen Monatsblitzturniers (immerhin seit 1983) bereichern konnten. Das USV-Monatsblitzturnier ist schon lange keine interne Veranstaltung mehr, denn besonders unsere Schachfreunde aus Sangerhausen Michael Strache, Florian Heyder und Dustin Richter haben sich schon oft in die Teilnehmerliste eingetragen. Nun stieß auch noch ein weiterer Sangerhäuser, Oliver Duchrow, dazu.

Neben den bewährten Spitzen unseres Vereins, vornweg mit Dr. Thomas Höpfl, Michael Becker und Jens Reipsch ergänzten unsere heranwachsenden Schacheleven Felix Schulte, Gedeon Hartge und Florian Dietz das Feld. Für einige ältere Spieler gab es beim Kampf Alt gegen Jung dann schon manche Niederlage. Besonders hervorzuheben ist Gedeon Hartge, der mit 5,0 Punkten über die 50%-Marke kam.

Resümierend ist festzustellen, dass dieser Tag ein sehr schönes Schachevent war, was sowohl Spielern, Besuchern und auch den Organisatoren großen Spaß gemacht hat.

Hoffen wir auf schönes Wetter zum Laternenfest. Am Samstag, dem 25.08.2012 findet das nächste Schachvolksfest wieder vor dem Peißnitzhaus statt.

Endstand Blitzturnier: 

1. Dr. Thomas Höpfl 7,5
2. Michael Strache 6,5
3. Jens Reipsch 5,5

Beste Nachwuchsspieler: 

1. Gedeon Hartge 5,0
2. Felix Schulte 3,0
3. Florian Dietz 2,5

 

Bildergalerie

Punktestand Monatsblitz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.