USV Halle

Sektion Schach

Europäische Senioren Mannschaftsmeisterschaft in Rogaska Slatina (Slowenien) - 1. Bericht

Team Sachsen – Anhalt in der 4. Runde mit zweitem Mannschaftserfolg!

Team Sachsen-Anhalt spielt mit IM Heinz Liebert, Helmar Liebscher, Captain Dr. Joachim Kirmas und Dr. Günter Reinemann (alle USV VB Halle). Die bisherigen Mannschaftsergebnisse sind durchaus sehr achtbar: Gegner in der 1. Runde war DEUTSCHLAND und erwartungsgemäß verloren wir 0,5:3,5. Heinz - unser Löwe von Ulan-Bator - erzielte sicher gegen GM Hecht ein Remis, alle anderen verloren nach harter Gegenwehr. gegner deutschland 8127 1Sachsen-Anhalt gegen DeutschlandIn der 2. Runde war dann STIFTUNG BSW, die sich am 1. Brett mit FM Baumbach verstärkt hatten, unser Gegner.

Dieser remisierte auch schnell mit Heinz unserem Spitzenmann. Da Günter am 4. Brett klar auf Gewinn stand, remisierten dann auch bald Helmar und Achim. Aber es kam leider anders. Günter übersah in klarer Gewinnstellung einen gegnerischen Zug und die Partie wurde auch Remis, also insgesamt nur 2:2. In der 3. Runde war dann ENGLAND III unser Gegner. Heinz gab erneut mit einem Remis der ganzen Mannschaft großen Rückhalt. Helmar, Achim und Günter versuchten alle zu gewinnen. Nachdem Achim einen sehr schönen Angriffssieg erspielt hatte und Günter wieder klar auf Gewinn stand, willigte Helmar, der sich hervorragend auf seinen Gegner vorbereitet hatte, in das Remis ein. Erneut patzte Günter dann mehrfach, in dem er immer wieder den Gewinn nicht sah und dann zur Sicherung des Mannschaftserfolges in das Remis einwilligte. Aber immerhin war dies der erste Mannschaftssieg 2,5:1,5, der dann auch mit Sekt gefeiert wurde. In der 4. Runde gelang uns dann ein sicherer Sieg gegen FINNLAND II mit 2,5:1,5. team s.-a. 8125 1Team Sachsen-Anhalt mit Dr. Joachim Kirmas, Heinz Liebert, Helmar Liebscher und Dr. Günter Reinemann (alle USV Volksbank Halle)

 

Denn klarer als es das Ergebnis ausdrückt, war der Spielverlauf. Achim versuchte alles, musste sich dann aber mit Remis zufrieden geben. Und wieder war es Heinz, der für das Ergebnis maßgebend war. Er gewann klar, so dass Helmar und Günter, die zu diesem Zeitpunkt ganz sicher und auch besser standen, Remis machen konnten. Damit liegen wir nach 4 von 9 Runden nach Wertung auf Platz 21, wobei alle Mannschaften von Platz 8 bis 21 punktgleich sind und sich nur wenig in den Brettpunkten unterscheiden. Bis dato ein schöner Erfolg, denn unser Startrangplatz ist Platz 25. Nun sind wir gespannt auf unseren morgigen Gegner SCHWEDEN I. Übrigens verlor heute Deutschland (mit GM Uhlmann am Brett 1) gegen Montenegro.

Dr. Günter Reinemann

 

 

Resultate: http://chess-results.com/tnr67565.aspx?art=1&;lan=1&flag=30&zeilen=99999
Veranstalterseite (Berichte, Fotos,…):  http://sent2012.sahohlacnik.com/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok